X
Thema als Reisebericht lesen


#1

Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 25.02.2012 13:36
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Noch ein Reisebericht, Tag für Tag und unverblühmt!

Donnerstag, den 20.10.2011, der erste Versuch...

Es ist 11:45Uhr: endlich Feierabend! ;-)
Nach dem Mittagessen kontrolliere ich ein letztes Mal den Koffer und das Handgepäck, alles dabei!
Sogar der Pass und die Tickets sind in der Fototasche drinn, toll!
Also kann mich ja nichts mehr aufhalten!
Und los geht's, ich starte zu Fuss nach Afrika, 23kg Koffer und 6 kg Handgepäck hinter mir herziehend!
Auf dem Weg noch kurz das Bahnbillet gelöst (Iphone sei dank) und in den Zug gehüpft! :-)
Nach etwa einer halben Stunde im Zug wie ein Honigkuchenpferd vor mich hinlächelnd und mich auf Afrika freuend
will ich meine Kamera rausholen, um die Einstellungen nochmals zu überprüfen...
...
...
Und schon geht das Chaos los!
Die Kameratasche fehlt!!!
Und mit ihr auch der Pass, die Ticket's und als wichtigstes auf einer Safari: Die Kamera!!!
Ich also schnell den Fahrplan gecheckt und siehe da: wenn ich mich beeile kann ich die Tasche
holen und schaff's noch eine Stunde vor Abflug am Flughafen zu sein! Also sofort aus dem Zug raus...
...mich am Fahrplan schlau gemacht...
...und wieder in denselben Wagen rein!
Der Zug hatte Endstation und fuhr wieder zurück ;-)
In Heerbrugg angekommen hab ich mein Gepäck der Kioskfrau übergeben (zum Glück hat Mann Charme) und
schon bin ich nach Hause gespurtet!
Und was tat die Kameratasche in der Zwischenzeit?
Wie unschwer zu erraten: Dumm rumliegen!
Das faule Ding!
Also hab ich die Initiative übernommen (was kann Mann von einer in so einer Situation nur so daliegenden
Kameratasche auch erwarten???) und sie einfach mitgerissen, zurück zum Bahnhof!
Joggen in Wanderschuhen, mit Kameratasche und Winterjacke...ein Bild für Götter! ;-)
Noch kurz das Gepäck abgeholt und endlich im Zug, alles dabei und vor Schweiss triefend, aber glücklich
Platz genommen!
Am Flughafen angekommen, etwas mehr als eine Stunde vor Abflug und happy, dass ich schon online eingecheckt
habe, geht's auf die Suche nach dem British Airways-Schalter...
Gesucht, gefunden!
...und meinen Ohren nicht getraut!
'You're too late, the Flight is closed! Sorry!'
...!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!...
Da nützte auch ihr bezaubernder 'treue-Hunde-Blick' nichts mehr!
Ich mochte sie nicht!!!
So was als ersten Satz beim ersten Mal sich zu sehen...Nein, geht gar nicht!
Also zum British Airways-Ticket-Schalter, um irgendeine Umbuchung zu machen, damit ich trotzdem nach
Dar es Salam komme bevor die Safari beginnt!
Zum Glück fliegt die BA sechs mal wöchentlich nach Dar es Salam, zum Glück hab ich am Anfang zwei Tage
am Pool eingeplant...da wird nun wohl einer entfallen...
...aber so was von denkste!!!
Ausgerechnet am Freitag, wahrscheinlich nicht mal Gott weis wiso, fliegt die BA nicht nach Dar es Salam!!!
Welcher Depp hat sich das denn ausgedacht!!!
Da die Tickets zerreissen und neue bei einer anderen Airline kaufen keine echte Alternative war (ab sFr. 1300.-)
und mich die Umbuchung auf den nächsten Flug sFr. 280.- kosten würde hab ich mich halt dazu entschlossen, am Samstag
zu fliegen...obwohl ich somit erst nach dem Start der Safari in Dar es Salam landen würde!
Wär ich nicht so nervös gewesen hätte ich einen Flug am selben Abend nach London gebucht um dann am Samstag von
London-Heathrow nach Dar es Salam zu fliegen und mir am Freitag die englische Hauptstadt rein zu ziehen!
Aber ich war so aufgekratzt das mir diese Variante erst am Tag danach einfiel... :-/
Also umbuchen auf Samstag und mitsammt 23kg Koffer und 6 kg Handgepäck hinter mir wieder nach Hause!

Kaum zuhause angekommen (zum Glück war's schon dunkel...nach dem Countdown mit dem ich seit 100 Tagen im Facebook
meine FB-Freunde und Nachbarn ärgerte hätt ich echt nicht gewusst was ich sagen soll...ich hab mich geschähmt,
als hätt ich jemanden etwas angetan!) den Läppi ausgepackt und Mails an den Reiseveranstalter und die Mitreisenden
und das Hotel geschrieben und die Situation erklärt...in der Hoffnung dass ich trotz meiner Verspätung noch
mit auf die Safari kann/darf und mich niemand am Flughafen abholt, nur um zu merken, dass ich nicht da bin...

Den nächsten Tag hab ich in meiner Wohnung verbacht, ich wollte keinen Menschen sehen...dafür hab ich mir wohl alle
Filme, die irgend einen Bezug zu Afrika haben und sich in meinem Besitz befinden, angeschaut...
...ein wahrlich schlechter Trost!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:50 | nach oben springen

#2

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 25.02.2012 13:40
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Samstag, 22.10.2011: Der zweite Versuch...
Morgens um vier...hellwach!
Also mit den bisherigen vier Stunden Schlaf auskommen oder nochmals hinlegen und mich wohl von Seite zu Seite drehen,
ohne Schlaf zu finden...beides nicht toll!!!
Schlussendlich entscheide ich mich für zweiteres...mit vorhergesehenem Ergebniss!
Na ja, die Ferien stehen ja bevor, was soll's!
Um 10:40 starte ich wieder zu Fuss nach Afrika, 23kg Koffer und 6 kg Handgepäck hinter mir herziehend!
Auf den ersten zehn Metern das Gepäck sicher 10 mal kontrolliert, diesmal fehlt nichts und ich bin wieder zu früh!
Am Flughafen angekommen sofort zu British Airways, und diesmal klappt alles!
Und das, ohne jemanden mit treuherzigem Hundeblick nicht zu mögen! ;-)
Jetzt noch irgendwie die zwei Stunden bis zum Check-In verbringen, und schon bin ich weg!
Und tatsächlich, wer hätte das gedacht, der Flieger flog...mit mir!!!
In Heathrow angekommen mussten nochmals zwei Stunden überbrückt werden, bis nur schon bekannt war, an welchem Gate
ich zu erscheinen hatte, aber auch das liess mich nicht von meinem Weg nach Afrika abbringen!!!
Und auch hier, wo offensichlich der € noch nicht angekommen ist sondern noch immer mit sechseckigen £-Münzen bezahlt wird,
klappt alles reibungslos!
Abends um sieben ist der pünktliche Start...und 10 schlaflose Stunden und einen traumhaften Sonnenaufgang am Aequator
später, morgens um 07:00 Uhr, die Landung in Dar es Salam.


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:50 | nach oben springen

#3

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 25.02.2012 13:43
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Sonntag, 23.10.2011: Die Sonne geht auf...

Hier soll ich im Flughafenrestaurant warten bis ich um 09:30 Uhr abgeholt werde, um dann direkt die Safari-Tour zu beginnen.
An dieser Stellle nochmals Dank an den Organisator Rene und die Mitreisenden für Ihr Entgegenkommen!
Noch schnell (45 Minuten) das Visa geholt, die 50$ Visagebühr abgedrückt, den Koffer geholt und mich durch die etlichen
Taxifahrer gekämpft und schon geht's ans Warten...und dabei bitte nicht einschlafen!!!
Deshalb bestell ich im Kaffeanbau-Land Tansania natürlich einen Kaffe...
...wider besseres Wissen...
...und bekomme eine Tasse, einen Krug heisses Wasser und zwei 'Africaffe'-Instantpulver-Säckchen...
...ich hätt's wissen müssen! ;-)
Um 09:45 Uhr werd ich dann tatsächlich aus meinem Kampf gegen der Schlaf geholt und in den Landcruiser verfrachtet,
mit dem mich unser Fahrer James und Micha, ein mitreisender Biologe, zu einem Supermarkt bringen,
wo die Anderen schon warten.
Nach der Begrüssung und der obligatorischen Frage, ob ich denn nun wirklich ein WC dabei hätte, gehts schon los durch
das Verkehrsgewühl von Dar es Salam auf die lange Reise zu unserem ersten Hotel, die Manga Bay Lodge in Mangula an der
Ostgrenze des Udzungwa Mountain National Parks.








Schon beim Mittagessen (Kochbananen mit Bohnen, etwas Fleisch, etwas Spinatähnlichen und Chili) merken wir nicht nur
dass in dieser Gegend nicht viele Touristen gesehen werden, sondern auch dass es auch Rassismus von Schwarzen gegen
Weisse gibt...zum Glück nur von einem Einzigen der uns auf Distanz lautstark beschimpft, wobei ein abwertend betontes
'Mzungu' zu Beginn wohl noch das netteste war...
Egal ob schwarz oder weiss oder wie auch immer, solche Idioten gibt's wohl überall!
Aber die Brutallität Afrikas haben wir erst wieder realisiert, als wir bei einer kurzen Pinkelpause einen gefesselten
und am Kopf mit Klebeband umwickelten Mann im Gebüsch unweit der Strasse entdecken!
Da wir weder wussten ob die Täter noch in der Nähe sind noch weshalb man diesen Typen so in die Wildniss legte waren
wir sehr vorsichtig, und nur einer der beiden Fahrer ging ihm die Fesseln aufschneiden, während wir anderen aufmerksam
die Gegend im Auge behielten.
Nach Aussagen des Gefesselten wurde er überfallen und lag seit drei bis vier Tagen da...wenn das stimmen würde wäre er
wohl ein biologisches Wunder...jeder andere wäre schon verdurstet...
Na ja...
Die Wahrheit wird wohl nie jemand erfahren...
Fakt ist nur dass er mit verklebten Augen und Mund sowie gefesselten Händen zum Sterben liegengelassen wurde und er
Glück hatte, dass er bisher von Ameisen oder Raubtieren nicht entdeckt wurde...
Nachdem wir organisiert hatten dass er von seine Frau abgeholt wird gings weiter...denn die Situation war uns allen
unheimlich...



Nach weiterer langer Fahrt mit den ersten Sichtungen von Elefanten, Giraffen und Antilopen sind wir erst im Dunkeln in
der Manga Bay Loddge, welche sich als je nachdem wie man's sehen will als extrem einfaches Hotel für Touristen oder als
luxuriöses Hotel für Einheimische entpupte, angekommen.



Dadurch haben wir nicht viel von den Udzungwa Mountains gesehen, dafür gleich sehr gut und 'einheimisch' gegessen!
Nur zu empfehlen!
Es gab Reis mit Hühnchen an einer schmackhaften, aber undefinierbaren Sauce zusammen mit Tomaten, Zwiebeln und
anderem Gemüse...sehr schmackhaft!!!
Ein paar Biere (Safari & Serengeti...die heissen wirklich so!!!) später gings dann ans Moskitonetz kontrollieren und
dankbar mein Eigenes hervorkramen...durch die Löcher des vorhandenen Netzes hätt ich durchsteigen können, was mich
vermuten liess, dass auch Mücken knapp durchkommem würden...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:51 | nach oben springen

#4

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 26.02.2012 13:39
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Montag, 24.10.2011: Der Muhezin ruft zum Wasserfall...

Oh Gott, bzw. Allah!
Der Muhezin ruft mal wieder seine immer gleiches Gelaber in die Gegend...
Es ist morgens um halb sechs! :-/
An Schlaf ist nicht mehr zu denken, denn nun wird das Radio (oder schon der Fernseher?) richtig schön laut gestellt,
damit sicher auch jeder Hotelgast was davon hat!
Hotel-Animation auf tansanianisch... ;-)
Also schreib ich mal an diesem Bericht...
Nach dem Frühstück mit spanish Omlett (Eier-Omlette mit Gemüse drinn, sehr lecker!!!) und dem in Tansania obligatorischen
Africafe-Kaffe-Pulver mit Milchpulver gehts an den Startpunkt unserer heutigen Wanderung vom Talboden zum Beginn einer
Wasserfallkaskade, welche den höchsten Wasserfall Tansania's beinhaltet (Sanje Fall's, 170m).
Natürlich 'brauchen' wir dazu einen Guide und einen 'Guide-Trainee', denn es hat da so Tiere wie die zwar
ungiftige, aber mit ihren Büffelhörnern umso furchteinflössendere Büffelspinne (10mm...) und so unberechenbare Pflanzen
wie den Viagra-Baum, der uns rücksichtslos dazu zwingt, um ihn herum zu gehen!!!
Grausame und furchteinflössende Natur!!!
Da braucht man natürlich einen Guide!!!
Mit Trainee, sonnst geht's gar nicht!!! ;-)
Ach ja, und zwei Arbeitsplätze sind so auch geschaffen...
Es geht durch einen Wald den Berg hinauf, immer wieder in die Baumwipfel schauend, ob da nicht einige Affen rumturnen.
Eine schöne kleine Wanderung, gemäss Guide etwa 800 Höhenmeter überwindend bei vieleicht 25°C am Anfang des Aufstieges
bis beim Abstieg etwa 35°C.
Entschädigt werden wir dabei durch den wunderschönen Anblick des Wasserfalls und ganz oben durch ein Bad im kleinen See
unterhalb der obersten Kaskade...traumhaft schön!!!
















...und wohl ohne oder sonst mit vollgefressenen Krokodilen, denn nach dem Bad sind wir immer noch vollzählig und
mit all den mitgebrachten Gliedmassen ausgestattet! :-)
Nach dem Abstieg geht's erst mal Mittagessen, wobei einer unserer Fahrer dachte, er hätte aus den Augenwinkeln einen
Leoparden gesehen, was sich aber zumindest nicht bestätigte, und anschliessend auf eine kleine Wanderung, bei der wir

mehreren Stummel-Affenfamilien (Redhead-Colobus und Black-White-Colobus) bei ihren waghalsigen Sprüngen zuschauen durften
und einen weiteren Wasserfall sahen....ok, nur 4 m hoch und eher ein Rinnsal...man kann nicht immer nur Superlative sehen!







Am Abend wieder ein schmackhaftes Hühnchen mit Reis und zwei Tusker-Biere, sowie Bea's Versuch, einen Wein zu trinken...
Na ja, Tansanianer sollten besser Kaffe anbauen, 'Wein' konnte man dazu nicht wirklich sagen... ;-)
...die Flasche wurde von etlichen probiert, dabei blieb es aber... ;-)


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:51 | nach oben springen

#5

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 27.02.2012 19:41
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Dienstag, 25.10.2011: Verbindungsetappe Mangula über Iringa zum
Chobela Tendet Camp beim Ruaha Nationalpark

Guten Morgen Muhezin!!!
Eine lange Fahrt steht uns bevor...
Es ging vom Gebirge mit seinen Wäldern und Wasserfällen durch immer trockener werdende Steppe durch die heisseste Gegend
Tansania's, den ostafrikanischen Grabenbruch hoch und hinten wieder runter nach Iringa, wo wir uns für die nächsten Tage
mit Trinkwasser und Esswaren eindeckten, was die beiden Landcruiser an die Grenzen ihrer Transportfähigkeit brachte und uns
im Wagen exact einen Sitzplatz pro Person übrig liess...perfekt! :-)




Nach den Einkäufen gings natürlich erst mal in die Stadt...wobei sich einige von uns nicht sonderlich wohl fühlten, denn
als Weisser fällt man sehr stark auf...in einer so armen Gegend und mit den Erinnerungen an den Gefesselten wohl
zu begreifen...








Nach einem verspäteten Mittagessen (Reis, Beef und Gemüse) in einem kleinen Restaurant gings sofort weiter, trotzdem war's
schon dunkel als wir im Chobela Camp nahe des Ruaha Nationalpark ankamen...




Nach einem wieder mal sehr leckeren Nachtessen und einem lustigen Abend mit unserem 5-Liter-Tetrapack Wein (natürlich nicht
tansanianisch...man ist ja lernfähig!) gings dann ab ins Zelt.
Gute Nacht! :-)


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:52 | nach oben springen

#6

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 03.03.2012 19:07
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Mittwoch, 26.10.2011: Fuss- und Nacht-Gamedrive beim Ruaha Nationalpark





Ui...der Schädel brummt nach einer kurzen Nacht besonders effizient...
Trotzdem gehts tapfer an den Frühstückstisch...und ich bin nicht der Letzte! :-)
Nach dem Frühstück ist eine kleine Wanderung angesagt...und was ist wohl das Ziel?
...
...
Ja, ein Wasserfall! ;-)
Aber auf dem Weg dahin nehmen wir's gemütlich...so gemütlich, dass wir zwar eine Schule besucht, Fischteiche und Fisch-
Adler und noch etliches mehr sahen, aber die Sonne den Tag auch immer mehr aufheizte...und wir nicht vom Fleck kamen...
Natürlich brütet im Moment ganz Tansania unter einer Hitzewelle, 36°C und mehr im Schatten...da reichen 4 Liter Wasser
nicht weit!
Trotzdem haben wir uns tapfer durch die Steppe gekämpft, Früchte vom Affenbrotbaum gegessen und noch so einiges
probiert, was die ansässige Bevölkerung so in der Wildniss isst...na ja...ich bleibe lieber bei meiner geliebten
italienischen Küche...
Schon vor dem Ziel bekahm die Hitze ihr erstes Opfer: Kreislaufprobleme bei Nina, weil sie zu heiss wurde...hmmm... ;-)
Oder heisst es 'weil ihr zu heiss wurde'? ...keine Ahnung...
Der Wasserfall selbst hingegen wahr ein Reinfall (Ja, ohne 'h')...man konnte schlicht nirgends schwimmen!







Nach etwa einer Stunde der Versuche, uns im Bachbett nass zu machen und abzukühlen holte uns dann unser Fahrer ab...
Nach dem Nachtessen (Karoffelstock mit Beef und Gemüse, als Dessert wie immer frische Früchte) hiess es Taschenlampe
einpacken und ab in die Landcruiser's, Nachtsafari war angesagt!
Darauf war ich schon seit Wochen gespannt!!!
Also nichts wie ab in die Finsterniss!
Um's vorweg zu nehmen...nach etwa 2,5 Stunden mit der Taschenlampe in die Dunkelheit leuchten hab ich mich hingesetzt
und bin sogar eingenickt...
Wir haben zwar eine Giraffe, eine Elefantenherde, mehrere Schleichkatzenarten, etliche Antilopen, vor allem Impala's und
sogar ein lustig rumhüpfendes Bushbaby gesehen, aber im Gegensatz zu einem Tages-Gamedrive sah man halt wirklich nur
was im Lichtkegel auftauchte.
Vieleicht war meine Taschenlampe auch etwas wenig weit reichend (ca. 30m) aber ich denke, solche Nacht-Gamedrive's sollte
man in buschärmeren und wildreicheren Gegenden machen, ich war nicht so begeistert, aber umso müder...
Man lernt nie aus!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:52 | nach oben springen

#7

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 03.03.2012 19:16
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Hoi zämä

Liest hier jemand mit?
Wenn ja, gehts weiter, ansonsten...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#8

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 04.03.2012 16:24
von Pascalinah • Cheetah | 73 Beiträge

Hey Picco,

na klar liest jemand mit... meine Wenigkeit zum Beispiel.... das ging ja schon mal gut los... und dann noch ein Untoter, trotzige Bäume und rinnsalige Wasserfälle... Schreib weiter! Hast einen lustigen Schreibstil. Nach Tansania möchte ich nämlich auch einmal..irgendwann.... wenn, dann aber ohne Gruppe.

LG Pascalinah


nach oben springen

#9

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 05.03.2012 19:36
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Na dann gehts mal weiter!

Donnerstag, 27.10.2011: Aufbruch in den Ruaha Nationalpark

Toll!!!
Als Erstes springt der Wagen nicht an, nur um kurz nach der Abfahrt mit einem Plattfuss stehen zu bleiben...
Und das genau am Reifen der am Vortag schon repariert wurde...tolle Reperatur!
Na ja, Afrika... ;-)



Kaum im Ruaha angekommen sehen wir nach Kudu's...



schon bald die ersten Löwen...davon einen mit einem offenen Gelenkbruch
an der linken Vorderpfote!
Das arme Tier!



Natürlich haben wir die Ranger verständigt...



Schon bald danach sind wir am ersten Hippo-Pool, Tiere wie im Zoo!












Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:53 | nach oben springen

#10

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 05.03.2012 19:39
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge







Um 14:00 Uhr sind wir in unseren Banda's, Blechhütten ohne Strom und zwei Einzelbetten.
Einfach, aber zweckmässig.



Und mit Blick auf Elefantenherden essen wir zu Mittag!
Herrlich!!!





Kurz darauf sehen wir etwa 150m von unseren Banda's entfernt einen männlichen Löwen daliegen...beinahe auf Fotodistanz zu
uns, ohne was dazwischen...geil! (Und noch relativ ungefährlich...)



Ab auf den ersten Gamedrive!
Neben etlichen Elefanten, einem Geparden, Löwen mit Jungen, Giraffen mit Jungen, Kudu's und noch so einiges war ein leider
nicht so toller Sonnenuntergang zu sehen...






Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:53 | nach oben springen

#11

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 05.03.2012 19:41
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge









Also zurück zu unseren Banda's...bis plötzlich der Gepard wieder neben uns auftaucht!
Mitten in der Dämmerung!
Micha(el) strahlt ihn mit der Taschenlampe an und ich fotografiere...tolles Bild! ;-)
Ironisch gemeint...sonnst wärs hier zu sehen...
Nach dem Abendessen (Spaghetti mit Hühnchen und Tomatensauce, natürlich mit frischen Früchten als Dessert) gings raus in
den 'Garten' (ohne Zaun zur Wildniss), wo wir am Lagerfeuer diverse Laute von Löwen, Büffeln, Hyänen und Schakalen hörten,
teilweise als Todesschreie, teilweise als sehr nahe Geräusche.
Auf dem Weg in die Banda haben Michael und ich einander begleitet, denn das Wissen um die unmittelbare Nähe der Raubtiere
machte uns schon etwas nervös...
Noch kurz das Moskitonetz kontrollieren und um das Eigene froh sein, schon gings ins Bett, um den im Camp herumschleichenden
Hyänen und den Löwen zu lauschen...
Gute Nacht!!!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:54 | nach oben springen

#12

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 05.03.2012 21:24
von botswanadreams (gelöscht)
avatar

Hallo Picco

vielen Dank, dass Du uns an Deiner Reise in den Süden Tansanias teilhaben lässt. Eines Tages werden wir hoffentlich auch dort unterwegs sein. Es ist einer unserer unerfüllten Träume.

Was treiben die beiden Hippos eigentlich (Bild vom Donnerstag, 27.10.2011)? Wie kämpfen sieht es für mich nicht aus. Ist das Küsschen geben auf Hippo-Art? Die junge Hippo-Dame sieht zumindest hocherfreut aus.

LG
Christa


nach oben springen

#13

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 06.03.2012 10:56
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Hoi Christa

Zitat von botswanadreams
Was treiben die beiden Hippos eigentlich (Bild vom Donnerstag, 27.10.2011)? Wie kämpfen sieht es für mich nicht aus. Ist das Küsschen geben auf Hippo-Art? Die junge Hippo-Dame sieht zumindest hocherfreut aus.

Na was wohl?
Am Öhrchen knabbern natürlich!
Schaut wirklich wie ein verliebtes jugendliches Pärchen aus...nenen wir sie mal Romeo und Julia, ok?


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#14

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 06.03.2012 11:04
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Freitag, 28.10.2011: Gamedrive's im Ruaha Nationalpark

Bei Sonnenaufgang geht's los...schon am Vorabend haben sich diverse unterschiedliche Hauptinteressen bei den
Tiersichtungen herausgestellt.




















Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:54 | nach oben springen

#15

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 06.03.2012 11:06
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

















Bei einer Flussdurchfahrt (recht wenig Wasser, hab keinen Tropfen gesehen...) haben wir dann bemerkt, dass der Allradantrieb
bei unserem Auto defekt ist...und es sich somit hinten eingegraben hat...
Also ausgraben, anschieben und mit Schwung ans andere Ufer...
..und die Passagiere durften hindennachwatscheln...
Nina hat leider ihre Schuhe im Auto gelassen, und der Sand war extrem heiss, so dass James sie schlussendlich rübertrug...
...der Gentleman! :-)




Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:55 | nach oben springen

#16

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 06.03.2012 11:08
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:55 | nach oben springen

#17

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 06.03.2012 11:12
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge









Während unser Organisator Rene, unser wandelndes Tierlexikon Helmuth, Bea und ihr Sohn Fabrice sowie die Afrika-Erfahrene
Nina (klein Adlerauge) ganz allgemein an Tieren interessiert sind göttert Margot Vögel an...
Ursula 'Mama Tembo' ist bei Elefanten hin und weg...
Micha 'der Tierflüsterer' interessiert sich am meisten für Vögel und schaft's immer wieder alle zu verblüffen indem er sich
genau wünscht was wie vor der Kamera zu posieren hat ('Nun möchte ich noch eine Hyäne sehen...(nach der nächsten Biegung:)...
...ah ja, da ist ja eine, schau mal her (sie schaut her)...usw...
Und natürlich gibt's da aufgrund der vielen Sichtungen in vorangegangenen Reisen noch 'klein Leopardenauge' Picco...
...der doch tatsächlich einen Leoparden entdeckt...
:-)
Leider etwas weit weg... ...aber weil ich allen zeigen 'musste' wo er ist und dadurch keine brauchbare Foto machen konnte
bin ich nicht ganz zufrieden mit dem Tier... :-/ ...was ein echter Leopard sein will hat vor der Kamera zu posieren!!! ;-)



Zum Glück hab ich ja schon so viele gesehen!










Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:55 | nach oben springen

#18

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 06.03.2012 11:14
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge







Kleines Quiz: Wer sieht das Löwenrudel? ;-)









Nach vielen Tiersichtungen gings im Dunkeln zurück zum Camp, wo wir dann natürlich wieder unter freiem Himmel am Lagerfeuer
sassen und unseren Wein und unser Bier tranken...während ein Elefantenbulle wenige Meter entfernt an den Büschen knabberte.
Nicht ganz ungefährlich...weshalb der zuständige Ranger auch immer nervöser wurde...
Zum Glück hat er nicht mitbekommen dass da noch drei Hippo's und eine Hyäne bis auf vieleicht zehn Meter an unseren nicht
eingezäunten 'Garten' herankamen, während Löwen nicht weit entfernt brüllten...
Es war faszinierend, aber enorm wichtig dass alle sehr vorsichtig waren...
Ein wunderbarer Abend mit tollen Leuten an einem tollen Platz in einer tollen Natur!!!
Was will man mehr???


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:56 | nach oben springen

#19

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 07.03.2012 16:10
von Emanuel • Leopard | 141 Beiträge

Hallo Picco

Witziger Text und schöne Bilder.

Gruss
Emanuel


Atheism is a non-prophet organization.

http://africanomads.wordpress.com
http://www.nelson2africa.blogspot.com
nach oben springen

#20

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 09.03.2012 20:26
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Samstag, 29.10.2011: Gamedrive's und Überführungsfahrt

Was man mehr will frag ich da?
Schlaf zum Beispiel!!!
Zu mehr als drei Stunden hat's nicht gereicht, denn wir wollten noch im Dunkeln los...obwohl wir erst deutlich nach Mitternacht
schlafen gingen.
Das wäre kein Problem gewesen, aber die Tiere waren nicht nur vor, sondern auch nach dem zu Bett gehen sehr aktiv im Camp,
vor allem eine oder vieleicht auch mehrere Hyänen...zum Glück musste niemand raus!!!
Ich wurde von einer geweckt, die ziemlich lautstark um mein Banda 'schlich'...
Entsprechend vorsichtig war ich auch bevor ich rausging...da wurde aus den Fenstern geschaut, die Türe mit dem Fuss blockiert
und aus dem Spalt geschaut usw...aber sie war zum Glück weg!!!
Ich lass mich ja gerne anknabbern, aber bitte nur von Frauen am Öhrchen und nicht von Hyänen am Beinchen!!!




















Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:56 | nach oben springen

#21

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 09.03.2012 20:29
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge











Auf dem Gamedrive sahen wir in der Wiese neben unserem Camp eine stattliche Hyäne rennen...das war wohl mein ganz persönlicher Wecker!
Etwas weiter sahen wir Löffelhunde, Schabrackenschakale, Elefanten, Eland-, Kudu- und natürlich die vielen hübschen Impala-Antilopen,
Wasserböcke, Geier, Giraffen, Hippo's und Paviane...und das in traumhafter Kulisse!










Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:56 | nach oben springen

#22

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 09.03.2012 20:29
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge





















Doch wir mussten schon viel zu früh los in Richtung Iringa und weiter nach Mikumi in die Veta Lodge, wo wir noch trotz allseitiger Übermüdung bis nach Mitternacht zusammensassen.


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:57 | nach oben springen

#23

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 12.03.2012 12:15
von steffi • Leopard | 403 Beiträge

hey Picco,

!!!

Toll, daß Du einen Bericht schreibst. Tansania befindet sich in meinen "top five", allerdings wird bei uns wohl das erste mal der Norden sein.
Fragen stelle ich Dir hübsch anschließend, wenn Du fertig bist!

Grüße
st@ffi


nach oben springen

#24

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 12.03.2012 21:07
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Hoi St@ffi

Zitat von st@ffi
Tansania befindet sich in meinen "top five", allerdings wird bei uns wohl das erste mal der Norden sein.

Dann wird Dich mein Reisebericht von Nordtansania interessieren: Klick mich!

Zitat von st@ffi
Fragen stelle ich Dir hübsch anschließend, wenn Du fertig bist!

Mach das, aber ab Ende März bis Mitte/Ende April bin ich beim Mount Everest, da kanns dauern bis ich antworte...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#25

RE: Picco in Süd-Tansania im Herbst 2011

in REISEBERICHTE 12.03.2012 21:13
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.506 Beiträge

Sonntag, 30.10.2011: Im Mikumi Nationalpark

Während einer Reperatur am Getriebe des grösseren Wagens versuchten wir das Servicepersonal auf dem Frühstücksbalkon dazu zu bringen, uns ein Frühstück (im Preis inbegriffen) zu bringen...irgendwann haben wir's auch geschafft! :-)
Kurz darauf war die Reperatur fertig und es ging mit etwas Verspätung (genannt Africa-Time) in den Mikumi Nationalpark.
Schon beinahe am Anfang haben wir ein vierköpfiges Löwenrudel entdeckt...was auch schon beinahe der Höhepunkt des restlichen Gamedrive's war...



















Na ja, die Krokodile unter den Seerosen oder was das für Wasserpflanzen waren sah man ja kaum...
Dafür Inder auf Gamedrive, die unter anderem mit dem Tablet-PC fotografierten...tja...jeder wie er mag...
Schon bald kamen wir in Gebiete mit Buschwerk und deutlich mehr Tsetsefliegen...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 28.09.2013 14:57 | nach oben springen



     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste , gestern 271 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2118 Themen und 12249 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0