X
#1

Sind wir bald zu viele?

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 24.04.2012 21:29
von Suricata • Leopard | 184 Beiträge

Hallo,

als hätten die Leute von ARTE gewusst, dass das einige Leute hier und dort beschäftigt:

http://www.arte.tv/de/Programm/242,dayPe...#anchor_6567054

Sieben Milliarden Menschen leben inzwischen auf der Erde. Und die Hälfte von ihnen ist unter 25 Jahre alt. Das Bevölkerungswachstum scheint ungebremst trotz aller Maßnahmen der Familienplanung, die seit den 60er Jahren - unter anderem auch mit Hilfe der Antibabypille - in die Wege geleitet wurden. Die Dokumentation erzählt die Geschichte der Familienplanung und wirft gleichzeitig einen Blick auf ein aktuelles Projekt in Indien, das die Rolle der Frau in der indischen Gesellschaft in den Mittelpunkt rückt.

Die Weltbevölkerung explodiert. Die Vereinten Nationen schätzen ihre Zahl auf mehr als sieben Milliarden Menschen. Und in den letzten 50 Jahren hat sie sich mehr als verdoppelt. Fast 50 Prozent der Erdbevölkerung sind heute unter 25 Jahre alt, und Experten erwarten einen neuen Babyboom.
Ende der 50er Jahre wurde zum ersten Mal das schnelle Bevölkerungswachstum in den Entwicklungsländern international wahrgenommen. Familienplanungsprogramme und hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille waren Antworten darauf. Indien war das erste Land, in dem es staatliche Programme zur Begrenzung der Bevölkerung gab. Mitte der 70er Jahre führte Indira Ghandi sogar Zwangssterilisationscamps ein. Heute ist diese brutale Methode verboten. Offensichtlich wurde bei allen Diskussionen über Familienplanung, hormonelle Verhütungsmethoden und Selbstbestimmung der Frau, dass in allen Regionen, in denen sich die wirtschaftliche und soziale Situation der Frauen verbessert hat, die Kinderzahl ganz von allein abgenommen hat.
Die politische Dokumentation zeichnet die Geschichte der Familienplanung seit den 50er Jahren nach und wirft einen Blick auf ein aktuelles Familienplanungsprojekt in Indien, bei dem Aufklärung, Bildung und Stärkung der Frauenrolle an erster Stelle stehen. Dabei stellt Filmemacher Jörg Daniel Hissen in eindringlichen Bildern die Realität junger Frauen im indischen Bundesstaat Bihar vor und beleuchtet die Erfolgschancen moderner Familienplanungsprojekte.


Wünsche Euch einen schönen Abend
Suricata


nach oben springen

#2

RE: Sind wir bald zu viele?

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 24.04.2012 21:56
von xam • Leopard | 249 Beiträge

Bald??????


Gruss aus Namibia

Xam

carpe diem et noctem
nach oben springen

#3

RE: Sind wir bald zu viele?

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 25.04.2012 09:24
von McCandless (gelöscht)
avatar

die Antwort lautet: Telenovelas.

Ohne Scherz: die ganzen Millionen in Familienplanungsprojekte haben bisher, gerade in Indien, vergleichsweise wenig bewirkt. Anders in Brasilien. Da hat (neben anderen Faktoren) der Konsum dieser Sendungen nachweislich, gerade in den Favelas, zu einem massiven Rückgang der Großfamilien geführt.

Abgesehen davon könnte man die gesamte Menschheit auf einer unglaublich kleinen Fläche unterbringen (natürlich Tokyo-Like hochgequetscht). Da würde Sardinien wahrscheinlich schon ausreichen. Ist also noch genug Platz, wenn die Natur und ihre Ressourcen nicht so eine Rolle spielen sollen. Geht aber nicht wenn alles nach einem höheren Lebensstandard strebt. Aber auch dann bringen Seuchen, Hungersnöte und Kriege auch nur kleine Dellen (mit einer Wasserstoffbombe vielleicht auch größere Dellen) in der Entwicklung.

Somit wird sich nach meiner Auffassung die Bevölkerung wohl irgendwann auf einem bestimmten Niveau "einpendeln". Ist eben wie mit Luchs und Schneehase im Räuber-Beute-Modell.

Gruß Kowo


nach oben springen

#4

RE: Sind wir bald zu viele?

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 25.04.2012 12:22
von Volker • Leopard | 288 Beiträge

geht zwar nicht allzu sehr in die Tiefe, nennt aber wesentliche Punkte - und ist nebenbei visuell gelungen vorgetragen:

http://www.ted.com/talks/lang/en/hans_ro...ion_growth.html


nach oben springen

#5

RE: Sind wir bald zu viele?

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 25.04.2012 12:45
von Lumela • Leopard | 259 Beiträge

ich kenn das Video bereits

es ist schon sehr anschaulich

LG


Das Risiko eines Abenteuers ist mehr wert als tausend Tage Wohlleben und Bequemlichkeit - Paulo Coelho


nach oben springen



     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 201 Gäste , gestern 299 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2123 Themen und 12257 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0