X
#1

0171 Zimbabwe: Maleme Dam Lodge (Matopos NP)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 08.12.2015 14:58
von heart4zw • Rock-Dassie | 40 Beiträge

Da die Lodges ja doch getrennt von den Camps in der POI-Map laufen, hier noch den Bericht (Stand März 2014).

Aus Bulawayo auf der Matopos Rd. in Richtung Matopos NP rausfahren . Nach ein paar Kilometer dann die erste Abzweigung nach Matopos NP links abbiegen. Nach ca. 2 km kommt das Gate zum NP. Dann den Rundkurs links herum folgen. Kurz hinter dem Abzweig zum Word-View (rechts) geht es dann wieder links. Ab da immer Maleme Dam Lodge folgen.


Koordinaten: -20.551202, 28.507187

Es handelt sich um Selbstversorger Lodges. Ein Zimmermädchen richtet jeden Morgen die Betten (ob man will oder nicht ) und spült das Geschirr ab. Für diesen Service sollte man 1-2 Dollar/Tag einplanen (nicht zwingend aber höflich).
Grundsätzlich ist in Zimbabwe zu beachten, dass es Landesweit zu regelmäßigen auch längeren Stromausfällen kommen kann.
Daher sollte man diesen nutzen, solange er da ist . Manche NP-Lodges haben Notstromgeneratoren, diese hier aber wohl nicht.

Anmeldung:


Aussicht von der Lodge:


Mitten in den Felsformationen gelegene strohgedeckte Häuser.


Wir hatten die Eagle-Lodge. Die Einrichtung war und ist zum Teil immer noch sehr Edel . 2 große Doppelbetten mit Holzschnitzereien. Schön gefliester Boden usw.
Leider ist auch hier die Zeit nicht stehengeblieben und so merkt man hier und da, dass schon länger das Geld für Renovierungsarbeiten fehlt.

Eine geräumige Küche mit Herd, Kühlschrank, Wasserkocher, Töpfen, Pfannen und ausreichendes Besteck und Geschirr ist vorhanden. Leider mussten wir die Küche mit Untermietern (Kakerlaken) teilen . Das scheint hier aber wohl ein bekanntes bzw. gängiges Problem zu sein, denn entsprechende Gift zur Eindämmung ist auch vorhanden. So lange die Biester in Ihrer Ecke der Küche bleiben, kann ich damit leben (wir sind ja u.a. in Afrika um Tiere zu sehen ). Dafür gibt es aber kein Besen, Kehrblech oder Putzzeug.

Sonst gibt es noch 2 Schlafzimmer, eine geräumiges Wohn-/Esszimmer mit schönen Holzmöbeln, ein Bad mit Wanne, Dusche und extra WC und einen Balkon. Warmes Wasser war vorhanden (musste die Bilder leider aus einem Video ausschneiden ).


Im Aussenbereich gibt es noch eine wunderschöne Grillstelle mit traumhaft schöner Aussicht.


Die Betten waren frisch bezogen und alles war sauber.

Hier gehts auch zu Fuss zum Maleme Dam:


Auf der Rückfahrt waren wir dann noch in einem der kleineren Häuser untergebracht. Dieses war dann nicht ganz so edel und gut ausgestattet, etwas schlechterer Zustand und deutlich kleiner. Jedoch soll 2015 dort was gemacht worden sein.
Grundsätzlich war aber auch diese OK zum übernachten (wir kamen spät Abends und sind morgens früh wieder gefahren).

Hier Infos zu den Preisen (in der Nebensaison gibt es häufig Rabatte bis zu 50%):
Zu beachten ist, dass die Lodges alle innerhalb des Nationalparks liegen. Dadurch werden die entsprechenden Eintrittspreise ebenfalls fällig.
Wer aber ohnehin in die NP möchte, muss natürlich nicht zweimal zahlen (Bei Aus- und Einfahrten dann die Quittung vorlegen).
http://www.zimparks.org/images/pdf/appTarrifs.pdf
Unter Accommodation/ Matopos

FAZIT:
Hier kann man es aushalten. Mit eine traumhafte Aussicht auf die Felsformationen, den Staudamm und mit tollen Sonnenuntergängen, läd diese Unterkunft zum verweilen ein.
Game Drives und geführte Safaris sind möglich (auch Nashörner usw. vorhanden). Abends auf jeden Fall den Sonnenuntergang am World-View mitnehmen. GAAAANZ wichtig hier, alle Türen und Fenster beim verlassen fest verschließen, auch die Oberlichter, sonst bekommt man ungebetene Gäste (Beware of Baboons steht nicht umsonst überall ). Wir hatten leider einmal ein Oberlicht vergessen, die verlorenen Lebensmittel waren zu verschmerzen, aber die Sauerei und der Gestank (überall Kot) doch eher unangenehm.


Hauptattraktion der Gegend sind der World-View und die uralten Felsmalereien, die überall zu finden sind (Nicht unbedingt Pomongwe Cave, den kann man sich fast sparen).



Allgemeines zur Gegend:
http://www.zimparks.org/index.php/parks-...national/matobo

Gruß


zuletzt bearbeitet 15.12.2015 20:04 | nach oben springen

#2

RE: Maleme Dam Lodge (Matopos / Bulawayo / Zimbabwe)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 09.12.2015 00:41
von sasowewi • Sponsor des Forums | 357 Beiträge

Nachtrag aus 2015:

Ja, tolle Sicht, wir haben auf der gleichen Terasse gesessen, links neben dem abgebildeten Chalet gibt es einen Aussichtspunkt für Gäste anderer Unterkünfte. Die kleinen Chalets in der zweiten Reihe sind teilweise noch im Originalzustand, teilweise renoviert, wir hatten eins davon. Es gibt nur ein Waschbecken im Chalet, Dusche und WC sind Gemeinschaftsanlagen, frisch renoviert im April, kann man uneingeschränkt empfehlen. Alle Chalets haben Braai facilities, Affen waren nicht zu sehen.

lg sasowewi




People will forget what you said. People will forget what you did. But people will NEVER forget how you made them feel!
You can't add years to your life.But you can add life to your years.

Meine Flugstatistik: www.openflights.org/user/sasowewi

nach oben springen


     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 142 Gäste , gestern 363 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2124 Themen und 12260 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0