X
Thema als Reisebericht lesen


#1

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 24.07.2014 20:56
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi zämä

Nun gehts los, schnallt Euch an!

09.01.2014: Ticket gebucht!
Und das für einen Schnäppchenpreis von sFr.870.90 für einen Direktflug mit Swiss von Zürich nach Dar Es Salaam!!! Freude herscht!!!
Sofort die Mitreisenden benachtrichtigt und schon kommt der Schock: Die Daten in meiner Liste stimmen nicht!!!
Die komplette Reise findet um 2 Tage verschoben statt!
Haleluja!!!
Na ja, dann gehts halt vorher noch zwei Tage an der Küste!
Also organisiere ich einen Ausflug zum Saadani National Park und hol die Offerten ein, die Preisspanne reicht vom Erwarteten
bis zum fünffachen davon...den Zuschlag bekommt Hilde Keil von Paradies Safaris (klick mich), mit deren Autos und Driverguides James und Baraka wir schon im Herbst 2011 im Süden Tansanias unterwegs waren.

Nun sieht die Reise also so aus:

Tag 01 Flug Europa-Dar es Salaam
Ankunft am Abend in Dar, Abholung am Flughafen und Abendessen, Übernachtung im Safari-In-Hotel
Tag 02 Fahrt in den Saadani National Park, Gamedrive mit Übernachtung im Banda (Hütte)
Tag 03 Gamedrive und Fahrt zurück nach Dar es Salaam, Übernachtung im Safari-In-Hotel
Tag 04 Nach dem frühe Frühstück gehts zum Flughafen und mit Auric Air starten wir durch in den Ruaha National Park, einen meiner liebsten Nationalparks!
Dort holen uns unsere Fahrer ab und bringen uns zur Campsite, wo kurz darauf auch die anderen Drei dazustossen.
Am Nachmittag wird wohl der erste Gamedrive stattfinden...
Übernachtung im Zelt auf dem Campground...endlich wieder mit dem Zelt in der Wildniss zwischen den Löwen und Hyänen!!!
Tag 05 Gamedrive mit Übernachtung im Zelt
Tag 06 Gamedrive mit Übernachtung im Zelt
Tag 07 Gamedrive mit Übernachtung im Zelt
Tag 08 Gamedrive mit Übernachtung im Zelt
Tag 09 Gamedrive mit Übernachtung im Zelt
Tag 10 Gamedrive mit Übernachtung im Zelt
Tag 11 Gamedrive mit Übernachtung im Tandala Tented Camp, ebenfalls im Ruaha National Park
Tag 12 Gamedrive mit Übernachtung im Tandala Tented Camp
Tag 13 Gamedrive mit Übernachtung im Tandala Tented Camp
Tag 14 Fahrt in den Udzwungwa Mountain National Park
Übernachtung im Udzungwa Forest Camp - Ensuite Tents, FB/Hondo Hondo
Tag 15 Übernachtung im Udzungwa Forest Camp - Ensuite Tents, FB/Hondo Hondo
Tag 16 Übernachtung im Udzungwa Forest Camp - Ensuite Tents, FB/Hondo Hondo
Tag 17 Fahrt in's Selous Game Reserve
Übernachtung auf der Public Campsite
Tag 18 Gamedrive und Übernachtung auf der Public Campsite
Tag 19 Gamedrive und Übernachtung auf der Public Campsite
Tag 20 Gamedrive und Übernachtung auf der Public Campsite
Tag 21 Fahrt nach Dar es Salaam, Abends Abflug nach Europa
Tag 22 Ankunft in Europa


Diese Liste zeigt was wir vorhaben, aber je nach Situation vor Ort wird da auch was geändert...nix ist fix!!!

01.06.2014: Probepacken...und erschrecken!!!

Wird langsam Zeit zu schauen wie ich das alles in den Ruaha kriege...
Ich darf maximal 25kg mit mir mitführen, wenns mehr ist kommt mein Gepäck ev. nicht mit in die Wildniss, die Auric Air ist da sehr strickt!
Man kann zwar etliche Kilo zusätzlich für zusätzliche $5.- pro Kilo mitnehmen, aber nur wenn das Flugzeug noch Kapazität hat...
Und da ich schon rund 100kg auf die Waage bringe hab ich da wenig Hoffnung...
Also das Porta Potty, das Campingzeug, das Zelt, die Fotoausrüstung, der Rucksack, der Computer, die Ladegeräte, die Ersatzakku's...
Alles mal in meine grosse 70l-Tasche und auf die Waage...
...
...und die wiegt, tatataaaa: etwas über 35 kg!!!
!!!
Mehr als 10 kg muss ich noch einsparen, dabei hab ich doch wirklich nur das dabei was ich wirklich brauche!!!
Und ja, als Selbstständiger braucht man auch in der Wildniss einen Computer!
Keine Debatte darüber, wenn ich bitten darf!!!
Also schnell eben den Computer angeworfen, die Küchenwaage geholt und eine Packliste erstellt, Excel sei Dank!
Und kaum mehr aus dem Staunen rausgekommen!
Mein leerer Kulturbeutel hat alleine schon 700 Gramm, das darf nicht sein!
Mein leichtester Sommerschlafsack wiegt 1kg und mein selbst am Mount-Everest erprobter Schlafsack 1,9kg, das darf doch nicht wahr sein!!!
Und so gings weiter...die nicht ganz 1,8kg für den Computer inkl. Ladegerät waren wenigstens eine positive Überraschung!
Also erstmal einen leichten Schlafsack gekauft: Cumulus Magic 125 ZIP mit 315Gramm inkl. Verpackung!
Die Akku-Ladegeräte durch ein einziges das mittels umsteckbarer Ladeschalen für alle meine Akku's geht ersetzt usw...
Kleinvieh macht definitiv Mist!
Denn nach relativ kurzer Zeit bin ich schon bei rund 28kg...also das Zelt erleichtern...Statt Stahl-Stangen welche aus Alu,
statt Stahlheringen stärkere aus Alu mit je 9 Gramm, nur noch die Hälfte T-Shirts und Unterhosen sowie die Vorgabe in der Mitte
der Reise in einer Lodge die Kleider waschen zu lassen und schon bin ich auf meinen 25,009kg...
Ich glaub, die 9 Gramm werde ich mit Charme übertünchen müssen... ;-)
Nun muss nur noch eine grössere Tasche ohne Mehrgewicht her, dann klappt das schon! :-D

10.06.2014: Der Pass mit dem Tansania-Visum ist wieder bei Papa!!! :-D


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 25.07.2014 08:57 | nach oben springen

#2

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 24.07.2014 21:57
von botswanadreams (gelöscht)
avatar

Hallo Picco

willkommen zurück in der Schweiz. Ich bin natürlich dabei und freue mich auf den Süden Tanzanias. Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen. Die Erinnerungen sind noch sehr wach, da ich erst seit gestern unser Fotobuch in den Händen halte.

So nun hast Du genau 35 Tage Zeit, Deine Erlebnisse mit uns in Wort und Bild zu teilen. Schaffst Du das? Wenn nicht, brauche ich einen Lift zurück nach Dar, sonst verpasse ich meinen Flieger.

Liebe Grüsse und bitte nicht schon wieder mit Chaos starten. Dir fehlt eine ordnende weibliche Hand.
Christa


nach oben springen

#3

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 26.07.2014 08:40
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hi Picco!

Es geht lohos

Es geht doch los, oder....???

Wartendes Grüßle
Anja


nach oben springen

#4

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 26.07.2014 10:34
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anja

Klar gehts los!
Aber langsam, langsam...der Text steht schon seit dem Rückflug, aber ich hab noch immer ca.500 von beinahe 7000 Bildern zu sichten und dann diese mit GPS-Daten zu versehen, die Kamerazeiten abzugleichen, Umzubenamsen und für den RB auszuwählen...deshalb: Gemach, holde Maid, gemach...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#5

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 26.07.2014 21:26
von steffi • Leopard | 403 Beiträge

@Picco :

ich kann beim besten Willen aber auch keine Fortsetzung entdecken

Ich gebe es zu und bin bereits jetzt schon mit neuen Reiseplanungen beschäftigt, hindert mich aber nicht im geringsten, woanders neue Ideen "zu wildern"

Hopp, hopp! Gib mal Gas

Gruß
Steffi


nach oben springen

#6

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 26.07.2014 22:33
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Mooooooment, moment....kommt schon noch....


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#7

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 27.07.2014 12:27
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Auf dieser Reise hab ich erstmals meine neue System-Kamera-Ausrüstung dabei, bestehend aus gut 2kg feinster Technik!
Oder genauer:
-Olympus OM-D E-M5 mit Zoom 75-300mm (KB 150-600mm oder bei den meisten DSLR's 100-400mm)
-Olympus OM-D E-M10 mit Zoom 14-150mm (KB 28-300mm oder bei den meisten DSLR's 21-200mm)
-Olympus PEN mini E-PM2 mit Zoom 9-18mm (KB 18-36mm oder bei den meisten DSLR's 13,5-27mm)

Ich hab bewusst die Kameras so mit den Objektiven ausgerüstet dass das längste Objektiv den besten und das kürzeste Objektiv den schlechtesten optischen Bildstabilisator dieser Kameras zur Unterstützung hat.

Drei Kameras sind's weil ich auf der Ruanda/Uganda-Tour 2013 bemerkt habe dass ich beinahe immer das falsche Objektiv drauf hatte...ärgerlich!!!

Ich hab das Meiste im Automatikmodus fotografiert und mich erst im Urlaub an die Funktionen der Fokusierung per Touchscreen, der Fokusierung/Auslösung per Touchscreen, der Schnellen (8 bzw. 9 Bilder/sec) und der langsamen (4 Bilder/sec) Bilderfolge heranmachen können, erst gegen Schluss hab ich begonnen auch mal von Hand scharf zu stellen (war trotz Gebüsch kaum je notwendig) und noch später mal nicht im Automatikmodus zu fotografieren und erste Erfahrungen mit unterschiedlichen Blenden zu machen.
Als lustige Spielerei hab ich auch mal die M10 am Einbeinstativ der Videokamera befestigt und aussen am Auto runtergelassen, um den Löwen auf gleicher Höhe per Fernbedienung mittels Wifi-Verbindung zum iPhone zu knippsen...die komplette Bedienung inkl. Motorzoombedienung und Echtzeit-Bildübertragung...toll!
Werd ich wieder mal machen!
Insofern zeigen die Bilder, die sämtliche unbearbeitet, höchstens mal zugeschnitten sind, was ein Anfänger mit diesen Kameras bzw. dem Micro Four Thirds System machen kann ohne sich einen Buckel zu heben wie bei gleichwertiger DSLR-Ausrüstung... ;-)


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#8

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 27.07.2014 12:28
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Tag 1: Der Flug

Wieder mal viel zu früh wach, es ist 04:00 Uhr... Na ja, nochmal das Handgepäck checken und bemerken dass die Regenjacke
wohl schon auf dem Weg ist, noch ins Internet... Kaffee, Ovo und Malarone reichen als Frühstück, und schon gehts wieder mal
zu Fuss auf nach Afrika...zumindest bis zum Bahnhof zu Fuss...im Regen...ohne Regenjacke...
Ohne Zwischenfälle in Zürich-Airport angekommen (was wohl nicht nur mich wundert...), eingecheckt hab ich ja schon gestern,
und ab zum Gate E27!
Auf dem Weg dorthin hör ich die Durchsage der Swiss, die drei Freiwillige sucht, die den Flug um einen Tag verschieben...
für sFr. 736.- plus Hotel und Vollpension...
Aber ohne mich!
Beziehungsweise eben nicht ohne mich, ich will heute in Dar es Salaam sein!!!
Nach wenigen Minuten suchen sie nur noch einen...
Dementsprechend voll ist der Flieger, nicht ein Platz ungenutzt!
Mit etwa 40 Minuten Verspätung düsen wir los...wobei die Aussicht von meinem Fensterplatz nur unwesentlich besser ist als
bei jenem Fensterplatz beim Flug von Schweden in die Schweiz, der kein Fenster hatte...



Oben: Flug von Schweden nach Zürich, mit zugesichertem Fensterplatz...Man beachte den verzweifelten Gesichtsausdruck weil der Fensterplatz kein Fenster hat... ;-)

Denn obwohl ich gemäss Homepage am vorderen Ende der Tragfläche sein soll sitz ich knapp vor dem hinteren Ende der
Tragfläche, toll!!! :-/



Oben: Mit einigen Verrenkungen konnte ich den Überflug über die Nordküste Afrika's noch fotografieren...
Afrika, ich bin wieder da!!! :-D


Statt Landschaften gucken glotz ich halt TV... Oder zumindest einen Film...
12 years a slave...den wollt ich eh im Kino ansehen und hab ihn verpasst...
Der Pilot gibt richtig Gas, so dass wir mit nur 5 Minuten Verspätung in Nairoby landen, wo drei Viertel der Passagiere
aussteigen und wir uns die Füsse vertreten...
Noch ein kurzer Hopps östlich am Kili vorbei durch die Nacht und schon sind wir in Dar es Salaam...wo ich dank vorab
geholtem Visa direkt bei der Passkontrolle anstehe...nur um wieder zurückgeschickt zu werden weil ich einen Zettel nicht
ausgefüllt habe!
Toll, dabei dachte ich dass die Zettel fürs Visa-Ausstellen sind...also Wieder nach hinten und nach dem Zettelausfüllen
wieder zur Passkontrolle, diesmal mit ausgefülltem Zettel...wo die Beamte dann so inetwa 'Upps, sie haben ja schon ein Visa,
sorry' von sich gibt...ihr Kabinchen hindert meine Hände daran sie zu erwürgen, mein Blick trifft sie aber voll!!!
Welcome in Africa!!!
Kurz das Gepäck geschnappt und raus, wo mich ein Wald voll Schilder mit Touristennamen erwartet, und nein, mein Schild ist
nicht das Letzte das ich sehe...es ist das Zweitletzte...
Und schon fährt mich der Fahrer mit bis zu 100 Sachen durch die Stadt zum Safari Inn Hotel (klick mich), das irgendwo in einer düsteren
Seitenstrasse mit noch düstereren Gestalten ist.
Kurz einchecken, Zimmer 105 beziehen...



Oben: Das saubere Zimmer dieser Low-Budget-Unterkunft...klein und zweckmässig, mit Deckenventilator und dämlich angebrachtem Moskitonetz!



Oben: Die Nasszelle des Zimmers.

...Wasser kaufen und ab ins Bett, gute Nacht!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#9

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 27.07.2014 17:53
von Elvira Wolfer • Leopard | 238 Beiträge

Hallo Picco

danke, dass Du so viele Bilder fuer uns durchsiehst und dann postest.

Also ich verstehe das leider sehr gut, dass ein selbstaendig erwerbender nicht ohne Computer in den Busch kann.

Dann also los und vergiss das Tansanische pole pole.....

Liebe Gruesse
Elvira


nach oben springen

#10

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 28.07.2014 16:17
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Tag 2: Auf zum Saadani!

'Allah u akba' krächzt ein Megaphon...guten Morgen Tansania!
Der Blick zur Uhr sagt dass es 'schon' fünf und auch schon hell ist...was mich daran zweifeln lässt dass ich die Uhr
richtig gestellt habe...aber die automatische Uhreinstellung sagt dasselbe, es ist wirklich so früh!
Und auch die Helligkeit ist schnell geklärt: mein Fenster geht nicht nach draussen sondern zu einen beleuchteten Korridor... ;-)
OK, dann steh ich halt auf...
Noch schnell die SIM-Card, die mir Erika vom Namibia-Forum mitgegeben hat ins dafür mitgenommene Handy rein und...
...


Oben: Extra einen Akku gekauft damit das alte Ding wieder funktioniert...und dann das!!!

Um halb acht gehts zum Frühstück.
Während ich eine sensationell bananig schmeckende Banane esse (diese Geschmacksexplosion kann man nicht anders beschreiben) kommt plötzlich ein Typ auf mich zu und stellt sich als Dickson vor...
...keine Ahnung weshalb...
Und plötzlich noch einer, diesmal ein 'John', und er sagt er wäre mein Driverguide...und somit ist auch klar dass Dickson
der Koch sein muss...
So schnell wird man schlau! ;-)
Bald schon gehts los in den Saadani National Park!
Aber dazu muss der riesige weil verlängerte Landy erst mal aus dem engen Vorhof raus und durch Dar es Salaam's Stau's, was deutlich über eineinhalb Stunden dauert!



Oben: Lang, länger, Landy!!!

Auf dem Weg noch kurz ins Einkaufszentrum, wo die Lebensmittelmärkte noch bis 10 geschlossen sind und ich mir eine 30-Tage-SIM-Karte ohne weitere Limitierung kaufe und dabei vom Verkäufer beschwatzt werde, ihn doch in die Schweiz einzuladen, damit er eine Deutsch-Schule besuchen könne... ;-)



Oben: Die Strasse ist zum Teil geteert... :-O



Oben: ...zum Teil frisch gehobelt...



Oben: ...dann war offensichtlich wieder etwas Teer vorhanden... :-)



Oben: ...aber nach dem Abzweig Richtung Saadani nicht mehr...

Auf dem Land viel Grün, aber natürlich niemals das Ruanda/Uganda-Grün, das ich auf der letzten Reise wiedersehen durfte.
Da nicht sicher ist ob wir auf der kürzesten Strecke den Fluss überqueren können fahren wir die sichere, aber lange Strecke.
Beim Gate angekommen essen wir erst mal unseren Lunch, dann wird das Hubdach geöffnet und die Fahrt zu unseren Bandas wird gleich als erster Gamedrive genutzt.
So herrlich, ich liebe es so im Auto zu stehen und rauszuschauen mit beinahe 360 Grad Rundumblick!



Oben: Blick nach vorn!

Und schon bald sehe ich das erste Tier...und das ist wider Erwarten keine Tsetsefliege sondern ein Pavian!
Überhaupt kommen Tsetse-Freunde in diesem Park kaum auf ihre Kosten, zumindest wir haben kaum welche gesehen, nicht mal welche gespürt...
In Saadani-Dorf noch kurz die Bandas bezahlen und diese beziehen...wobei ich eher kleine Blechhüttchen erwartet habe und dann so was bekomme, mit Aussicht auf den indischen Ozean!
Wau!!!



Oben: Das Schlafzimmer!



Oben: Die Toilette! ...Ok, es ist kein Porta-Potty, aber auch ganz brauchbar!



Oben: Die Dusche!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 30.07.2014 16:25 | nach oben springen

#11

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 28.07.2014 23:12
von Bamburi (gelöscht)
avatar

PICCCCOOOOO! Ich will Tiere sehen und keine Klos

Wenn Du schon Badezinmmer-Interieur publizierst, dann doch bitte sinnvolles

Grüßle
Anja

PS: bist Du sicher dass die Disfunktion an der SIM Karte lag??? Das Mobile sieht aus als fräße es noch alte Discs


nach oben springen

#12

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 29.07.2014 08:27
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anja

Zitat von Bamburi im Beitrag #11
PICCCCOOOOO! Ich will Tiere sehen und keine Klos

Schwirig im Saadani...aber zwei-drei hab ich noch...Moment...
Zitat von Bamburi im Beitrag #11
PS: bist Du sicher dass die Disfunktion an der SIM Karte lag???

Ja, denn ich habs mit einer anderen SIM (iPhone-SIM mit Adapter) auch probiert, da klappte es perfekt!
Die alten Dinger waren nicht schlecht!
Ich bezweifle dass mein iPhone mit 12 Jahren auch noch so gut funktioniert wie das Nokia 6510.
Zitat von Bamburi im Beitrag #11
Das Mobile sieht aus als fräße es noch alte Discs

Dafür ist es (noch) zu klein...

...und wa die Wichtigkeit der Badzimmerausstattung angeht: Ich möchte Dich mal sehen wenn Du DIch eine Woche lang nicht fönen kannst und daneben Dich wenn Du eine Woche nicht auf's Klo kannst...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#13

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 30.07.2014 07:43
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge



Oben: Die Doppel-Banda von aussen...



Oben: Am Strand vor der Banda mit Blick nach Nord-Ost



Oben: Am Strand vor der Banda mit Blick nach Süd-West

Anschliessend gehen John und ich wieder auf Gamedrive, während Dickson die Küche und ihr gemeinsames Zelt, ein Tipi ähnlich wie meines, herrichtet.
Wir fahren durch wunderschöne, typisch afrikanische Steppenlandschaften...mit Palmen!
Gemäss John war der Saadani bis vor 8 Jahren ein Gamereserve, und auch Wilderei gibts noch, was den wenigen Tieren, die wir sehen, auch anzumerken ist...sie sind extrem scheu, die Fluchtdistanz ist riesig!



Oben: Mutiger Baum, denn er flieht nicht!



Oben: Palmen, nicht ganz so mutig, weil weiter weg stehen bleibend...



Oben: Da drin sind die Wasserböcke...fröhliches Suchen!



Oben: Einsame, furchtlose Palme...



Oben: Sich versteckende Palme...



Oben: Ein Weg mit typischer Landschaft...auch ohne Tiere...

Wir sehen ein Wasserbockpaar im relativ dichten Wald (für Fotos zu weit weg), auf den Wiesen sehen wir nur Paviane, Vögel und...Giraffen!
Das sowie wunderschöne Buschsteppengebiete sind die einzige Ausbeute des Nachmittages!
Und das obwohl John und ich die ganze Zeit konzentriert Tiere suchen...die beiden Buschböcke im Wald hätten nur wenige gesehen!
Das Abendessen ist auch bei Dickson so gut wie ich es mir von Tansanias Safariköchen gewohnt bin...empfehlenswert!



Oben: Und es gibt doch Tiere im Saadani! Judihui!!! ;-)

Am Abend lausche ich dem indischen Ozean und den Löwen, von denen ich aber nur einen einzigen 'Brüll' höre...
Gute Nacht!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 30.07.2014 16:25 | nach oben springen

#14

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 30.07.2014 20:17
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Tag 3 : Saadani und Dar es Salaam



Oben: Selbst der indische Ozean zeigt sich bedeckt...

Noch vor Sonnenaufgang, den wir hinter den Wolken eh nicht sehen können (offenbar ist hier auch die Sonne scheu) gehts nach einem Afrikafe los: Tiere, wir kommen!
Wir fahren und fahren, sehen Elefanten- und Büffelkot, diverse Spuren im hohen Gras, aber kaum Tiere...



Oben: Keine Tiere, nur Palmen...



Oben: Keine Tiere UND keine Palmen!



Oben: BAUM!!! MIT TIER!!! JAJAJAJAAAAAAA!!!



Oben: TIER, TIER, TIER!!! :-D



Oben: ...aller guten Dinge sind zwar drei, aber im Saadani auch schon zwei (Tiere)...hier wieder mal was ohne die Viecher...



Oben: GESTREIFT!!! Und es bewegt sich!!! Das muss ein Zebra sein!!!



Oben: ...und hier sieht man wie fies sie sich verstecken, aber meinem Auge entgeht auch nicht die kleinste Giraffe...



Oben: ...wie man hier gut sehen kann!



Oben: Da staunt auch der Affe aus seinem Versteck heraus!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#15

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 31.07.2014 17:11
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge



Oben: Die Perlhühner beim morgendlichen Joggen vor dem Safariauto...



Oben: Es gabelt die Racke...

Nach vieleicht zwei Stunden plötzlich rechts eine kleine Gnuherde...mit zumindest von mir noch nicht gesehener Zeichnung!
Eines davon schaut aus als ob es die Haare blond gefärbt hätte.



Oben: Gnuherde



Oben: Darf ich vorstellen? Blondie Gnu, geborene Wildebeest...



Oben: ...und ihre Schwägerin, Punky Gnu!


Und plötzlich seh ich im hohen Gras hinter den Gnu's etwas hellbraunes auf die Gnu's zu rennen!!!
Puls 180 per sofort!!!
...ein Löwe???
...oder sogar ein Rudel Löwen?
...seh ich gleich eine Jagt?
Die Gnus rennen davon und...
...
...
...Entwarnung!
...das braune Tier ist kein Löwe sondern eine Antilope, die man im hohen Gras kaum sieht...
Na ja, Spannend wars ja!
Nun überqueren die Gnus die Piste und auf der anderen Seite warten schon drei Giraffen auf sie.
Wunderschön!



Oben (Bildausschnitt): Konferenz der Saadani-Tiere? So viele Tiere auf einem Haufen wirkt schon beinahe bedenklich!!!
Weshalb nicht einfach besser im Park verteilt?
Da muss wohl mal jemand ein Wörtchen mit dem Park-Regisseur reden...


Irgendwann fahren wir weiter, aber ausser Pavianen, die vor uns flüchten und dabei von etwa fünf Metern Höhe von den Bäumen springen und einigen Vögeln sehen wir nichts weiteres mehr.



Oben: Da schauen sogar die Paviane genauer hin!



Oben (Sehr extremer Bildausschnitt): Krummschnabelvogel..?



Oben: Das hier ist zwar kein fieser, aber ein gemeiner Riedbock (Redunca redunca)!!!



Oben (Bildausschnitt): Geier (vor dem) Sturzflug?

Time to Brunch...
Dickson hat schon allen vorbereitet, es gibt Pancake, spanish Omelette, Toast, Früchte, Salat, Würstchen...so kann man's sich gut gehen lassen!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 31.07.2014 18:01 | nach oben springen

#16

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 31.07.2014 17:41
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hi Picco,

ich glaub der Krummschnabelvogel ist ein Toko

Grüßle
Anja


nach oben springen

#17

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 31.07.2014 18:02
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anja

Ja, das glaub ich auch...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#18

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 01.08.2014 09:28
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge



Oben: Da nützt alles verstecken nichts, ich hab Dich gekriegt!!! :-)



Oben(Bildausschnitt): Einbein-Vogel...der Arme! ;-)



Oben: 'Meine' letzten Tiere im Saadani...bye-bye!!!

Während die Zwei alles ins Auto packen geh ich nochmals an den Strand...wo das Wasser um sicher einen halben Meter tiefer steht als am Morgen!
Ich bin immer wieder erstaunt über die Gezeiten, zumal ich sonst eher am Mittelmeer bin, wo sich die Gezeiten im Centimetetbereich bewegen.
Auf der Rückfahrt sehen wir schon ausserhalb des Parkes die ersten Tiere, nämlich Paviane mit Früchten im Maul, die sie von einer Bäuerin gestohlen haben ;-)
John hält kurz an um die auf dem Feld arbeitende Bäuerin über den Pavian-Überfall zu informieren, worauf sie ihre Massen (und da waren einige Kilo!!!) in den Laufschritt versetzte, laut schreiebn und mit den Händen fuchtelnd düste sie los in Richtung der Paviane!
Schönes Bild!!! :-D



Oben: Haltet den Dieb!!!



Oben: Der Hof der bestolenen Bäuerin...sie wird wegen der einen Orange nicht verhungern...



Oben: Nicht nur die Drei von Top Gear beweisen die Unzerstörbarkeit des Toyota Hilux, auch in Afrika wird das immer wieder bewiesen!!!
Link zu Top Gear: Killing a Toyota Part 1



Oben: Gemüsestand am Weg...



Oben: Der indische Ozean bei Dar es Salaam



Oben: Links John, rechts Dickson, beide sympatische Typen die einen echt guten Job machen, empfehlenswert!
Paradies Safaris (klick mich)

Ohne weitere Erlebnisse kommen wir am Ende des typischen Staus von Dar es Salaam an und stehen dort eine Weile, bis John sich entschliesst durch Hintergässchen und über Vorplätze zu fahren.
Am Hotel angekommen erst mal unter die Dusche und dann raus auf die Suche nach einem Restaurant, das ich auch unweit des Hotels finde.
Chicken Curry Masala mit Fladenbrot und ein Stoney Tangawizi für zusammen 11'000.- TZS, und gut wars auch!
Es war das erste Mal dass ich in Afrika alleine in ein Restaurant essen ging...gerne wieder!
Und dann, im Hotel, geschah das Unfassbare!
Ich gesellte mich zu den Fussballnarren und schaute mit ihnen das WM-Spiel Schweiz-Argentinien!!!
Und es war gar nicht soooo schlimm und langweilig, natürlich kein Vergleich mit einem Autorennen, aber besser als im Zimmer sitzen...
Nachdem die Schweiz dann zwei Minuten vor dem Ende der Nachspielzeit 1 zu 0 verloren hat gings ins Bett, denn ich muss früh raus, der Flug in den wunderschönen Ruaha wartet nicht auf Verspätete!!!
Gute Nacht!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#19

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 01.08.2014 16:53
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Tag 4 : Ab in den Ruaha! :-)

Um vier klingelt der Wecker, nachdem ich schon drei Stunden wach gelegen habe, ich muss noch packen und um fünf gehts los zum Flughafen!
Dort angekommen heisst's wieder mal Gepäck röntgen und warten...
In der Zwischenzeit wiege ich mein Gepäck und bemerke, dass die Tasche und das Klo zusammen genau die erlaubten 20kg haben...
...man darf zwar nochmals 5kg dazunehmen, muss dies jedoch bezahlen.
Ich hab aber 8kg für Kulturbeutel, Foto- und Videozeug, Computer und Rucksack dazu, und bei zwei Amis vor mir gibts Probleme wegen einem Kilo Übergewicht...
Also hab ich kurz auf meine drei Gepäckstücke hingewiesen und dann die beiden Damen in ein Gespräch verwickelt, währenddem ich vor deren Augen den Rucksack angezogen habe...
...so wurden dann nur zwei Gepäckstücke gewogen und der Rucksack durfte ohne wiegen und ohne Probleme wie bei den beiden Amis mit ins Flugzeug...
Charme schadet nichts... ;-)
Um sieben durften wir dann ins Flugzeug, eine Cesna 208B, und dchon gings nach Iringa, wo wir alle ausstiegen und das Flugzeug von Hand aus Fässern betankt wurde... ;-)
Nach etwa 30 Minuten gings weiter in den Ruaha, wo ich ausstieg und von Lazaro und Sikoyo von Mashoka Tours (klick mich), die den Rest der Reise mit uns bestreiten werden, empfangen wurde.



Oben: 'Mein' Bush-Hoppser nach der Landung im Ruaha

Sikoyo wollte auf die drei Mitreisenden warten, die vom Lake Tanganika her kommen sollten, wir zwei fuhren schon mal zur Campsite, wo ich mein Tipi-Zelt aufbaute und Lazaro vom einfachen Aufbau und dem geringen Gewicht fasziniert war.
Da sich die Anderen verspäteten setzte ich mich an den Ruaha River und genoss...mitsammt Besuch eines Nilwarans...



Oben: Aussicht vom Zeltplatz auf den Ruaha



Oben (Bildausschnitt): GansAir im Landeanflug...



Oben: ...und im Trockendock...



Oben (Bildausschnitt): Bade-Vogel im Ruaha River



Oben (Bildausschnitt): So klein der Vogel auch ist, seine Spuren sind gewaltig!!! :-O



Oben: Blick über's andere Ufer hinaus...

Als sie dann kamen gabs erst einiges zu erzählen, dann gings kurz zum Zelt und da gabs eine kleine Überraschung, wobei ich nicht weiss ob ich oder die Gegenpartei überraschter war, denn etwa 25cm von meiner Hand entfernt sah ich plötzlich eine etwa 1,2m lange, sehr dünne grüne Schlange im Busch hinter meinem Zelt verschwinden...
Wir waren uns nicht sicher ob es eine Boomslang oder eine grüne Mamba war...oder eine Specklet Greensnake?
Als wir sie so beobachteten verlor sie etwas ihre Scheu und schlängelte sich dann an uns vorbei auf den Boden runter und dort versuchte sie unter mein Zelt zu kriechen, was mir definitiv zu viel Nähe war, zumal wir uns ja eben erst kennenlernten...
...also einige beherzte Tritte auf den Boden und etwas am Zelt gerüttelt (böse Zungen behaupten aber ich wäre über meine eigene Zeltschnur gestolpert) und schon kroch die wieder in den Busch!
Manchmal bin ich schon ein kleiner Held! ;-)



Oben: Hübsch, schlank, einsam...und trotzdem will ich sie nicht in meinem Bett!!!



Oben: Es müsste gemäss John vom Tandala Tented Camp, der hier aufgewachsen ist, eine Specklet Greensnake sein...
Leider hat sie auf nicht einer Foto die Zunge draussen, was die Bestimmung einfacher machen würde...




Oben: Etwa so hab ich sie das erste Mal gesehen...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#20

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 02.08.2014 08:57
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Irgendwann gings dann trotz der Verzögerung durch die Schlange auf einen kurzen Gamedrive, der mit wunderschönen Ausblicken, einigen Elefanten, Impalas, Hippos und einer Giraffe sowie einem tollen Sonnenuntergang mit Baobab's entzückte.



Oben: Die Baobab's des Ruaha...einfach WAU!!!



Oben: Wunderschön, das Gras...und die Elefanten drin sind auch ganz nett!



Oben: Das Licht passt auch langsam für schöne Stimmungen mit Impala's...



Oben: Auch hier gibts scheue Tiere...aber selbst verstecken nützt nichts, ich erwische sie alle!!! :-D



Oben: ...selbst wenn sie sich im Wasser verstecken...



Oben: ...oder auf den Bäumen...



Oben: Der wunderschöne Baobab am Aussichtspunkt unweit des Campingplatzes



Oben: Rendevous mit Fisch...statt Rose...



Oben: Elis auf einer Insel im Ruaha River



Oben: ...und langsam geht der Tag zu Ende...

...aber nur langsam...
...denn...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 02.08.2014 08:57 | nach oben springen

#21

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 02.08.2014 16:39
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Kaum im Camp, das erstaunlicherweise sehr voll war, angekommen entdeckten wir einen Elefanten wenige Meter neben meinem Zelt...



Oben: Links vorne mein Zelt, rechts hinten der Eli...



Oben: Einsamer Eli auf einer Insel im Ruaha River...
'Gott, dieses Zelt, wie scheusslich' scheint er zu denken...
;-)




Oben: Der Eli neben meinem Zelt trottet weiter, es ist ja auch schon sehr dunkel, 18:49Uhr Ortszeit...Freihand mit ISO 25'600 fotografiert, kann auch nur als 'Beweisbild' dienen, definitiv zu körnig...aber mit tieferen ISO-Werten wäre es nur schwarz, denn man braucht schon beinahe eine Lampe um nicht zu stolpern!!!

...und dann ging die Hektik los!!!
Aber nicht wegen dem Eli, denn der kabberte friedlich an einem Busch...
Nein, es hiess plötzlich ein Löwe wäre wenige Meter hinter dem Eli im Gras!!!
Also auch nur wenige Meter von uns entfernt!!!
Und da sah ich auch schon die Safariautos hinter den Büschen hinter meinem Zelt...und...die Katze!!!
Aber, und sonst könnt ichs vieleicht gar nicht mehr schreiben, es war kein Löwe sondern ein Gepard!!!
Wau!!!



Oben: Der Gepard trottet durch die späte Dämmerung 18:49Uhr Ortszeit...auch hier Freihand mit ISO 25'600 und 516mm-KB-Aequivalentem Zoom im Dunkeln fotografiert.
Kurz darauf ging ohne Taschenlampe gar nichts mehr


Ich liebe mein Zelt!!!
Das Ding zieht offenbar nicht nur Schlangen, sondern auch Elefanten und Geparden an!!!
Als der Gepard weiterging hüpften wir trotz fortgeschrittener Dämmerung ins Auto und fuhren ihm nach. Währenddem machte er einen Schlenker und bog wieder in Richtung Camp ab, wo er wieder nah an Zelten vorbei zum Ruaha River und von dort wieder in entgegengesetzter Richtung zu einem Erdhaufen etwa 10m vom letzten Zelt entfernt ging und sich dort oben hinlegte.
Inzwischen wars so dunkel dass man ihn nur mehr mit Taschenlampe sehen konnte.
Dann noch das Abendessen und etwas erzählen und früh ins Bett, gute Nacht!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#22

Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 03.08.2014 11:42
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Tag 5 : Löwen müssen her!

Nach einer weiteren schlechten und erstaunlich kühlen Nacht mit vielen Löwen-, Hyänen-, Hippo- und Schakalgeräuschen hiess es früh aufstenen, denn um 05:45 wollten wir uns zum Frühstück treffen und um 06:30 abfahren.
Tun wir dann auch!
Diesmal gehts in die Höhe, aber das erste Tier sehen wir schon kurz nach der Abfahrt, nämlich einen Schakal!
Für Fotos ist's aber noch zu dunkel!
Bei den Impala's und den Elefanten ebenfalls, erst bei den Giraffen gibts brauchbare Bilder.



Oben : Giraffen, vor Sonnenaufgang...(14 Minuten vor dem nächsten Bild, ISO 1600, 200mm KB-Aequivalent)

Und dann der Sonnenaufgang!



Oben : WAU!!!



Oben : Baobab mit vielen Liebhabern bei den Elefanten



Oben : Sozial weniger kompetenter Baobab...

Weiter gehts in stärker mit Büschen bewachsenes Land, wo wir natürlich nur wenige Tiere sehen.
...ausser einer riesigen Büffelherde im Gebüsch!



Oben : 'Muh!!!'



Oben : Wie mal ein ehemaliger schweizer Bundespräsident sagte: 'Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe'
;-)
...ob das bei Büffeln auch stimmt???
'Muh' machen sie ja auch...




Oben : Ach ja, den hatten wir ja auch noch...



Oben : Und die zwei sind auch schon wach...

Anschliessend folgen flache Wiesen mit wenig Buschwerk, aber dafür Palmen, der Untergrund ändert von roter Erde zu Sand, und schon fahren wir an einen wunderschönen Picknickplatz mit vielen Pavianen und einigen Impala's, wo wir gemütlich einen Kaffee trinken und die Situation geniessen...
Wunderprächtig!!!



Oben : Jaja, Palme!



Oben : ja, der Fokus sollte auf dem Pavian sein, nicht auf dem Impala...Nix Missgeschick, Absicht!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#23

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 03.08.2014 14:23
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hi Picco,

coole Abendlicht- Pics!

Sag mal hattet Ihr auf der Campsite auch Ablutions? Oder gab es eher Campingdusche?

Grüßle
Anja


nach oben springen

#24

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 03.08.2014 15:52
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anja und Danke!

Der Sonnenuntergang am 02.07.2014 war in Iringa, Tansania um genau 18:31 Uhr, also 18 Minuten vor den Fotos...

Auf der Campsite gabs Klo und Dusche, die manchmal sogar Wasser hatte!
OK, da Klo war zumindest auf der Männerseite mehrmals verstopft und dann wurde einfach weiter drauf gemacht, aber irgendwer hat dann immer alles runtergespühlt...
Ich hab mein PP dem vorgezogen, die Anderen haben die Klo's benutzt.


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 03.08.2014 16:00 | nach oben springen

#25

RE: Picco in Süd-Tansania 2014

in REISEBERICHTE 03.08.2014 18:20
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hi Picco,

Zitat von Picco im Beitrag #24
Hoi Anja und Danke!

Der Sonnenuntergang am 02.07.2014 war in Iringa, Tansania um genau 18:31 Uhr, also 18 Minuten vor den Fotos...


aha... eine sehr genaue Angabe... muss ich mir die merken, wenn ich auch mal solche Foto machen will?

Auf der Campsite gabs Klo und Dusche, die manchmal sogar Wasser hatte!
OK, da Klo war zumindest auf der Männerseite mehrmals verstopft und dann wurde einfach weiter drauf gemacht, aber irgendwer hat dann immer alles runtergespühlt...
Ich hab mein PP dem vorgezogen, die Anderen haben die Klo's benutzt.


lecker...


zuletzt bearbeitet 03.08.2014 18:20 | nach oben springen



     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 38 Gäste , gestern 158 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2124 Themen und 12261 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0