X
Thema als Reisebericht lesen

#1

Südafrika 2011 - Wandeln auf bekannten Pfaden

in REISEBERICHTE 12.11.2013 12:58
von Nicole (gelöscht)
avatar

Hallo,

nachdem meine bisherigen Bilder für meine Reiseberichte leider immer zu groß abgespeichert waren (waren leider schon alle auf dem Bilder Upload) versuche ich es jetzt mit einem neuen Bericht und hoffe, dass es mit den Bildern nun klappt.

Falls es also jemanden interessiert, hier ein kurzer Bericht über unsere Reise nach Südafrika im Jahr 2011.

Reiseverlauf

25. September
Flug mit Lufthansa Frankfurt – Johannesburg

26. September
Ankunft Johannesburg, Abholung Mietwagen und Weiterfahrt Richtung Hazyview, Übernachtung in der Abangane Guest Lodge

27. September
Fahrt auf der Panorama Route, Besichtigung von verschiedenen Wasserfällen, Burk’s Potholes, God’s Window, Three Rondavals etc.; Übernachtung Abangane

28. September
Fahrt von Hazyview ins Sabi Sabi Wildreservat; Übernachtung im Earth Lodge; Privatsafari mit meinem Kollegen Mike Karantonis

29. September
Sabi Sabi, Privatsafari mit Mike, Übernachtung im Earth Lodge

30. September
Fahrt von Sabi Sabi nach Letaba, Krüger Park

01. Oktober
Olifants, Krüger Park

02. Oktober
Lower Sabie, Krüger Park

03. Oktober
Lower Sabie, Krüger Park

04. Oktober
Fahrt von Krüger ins Maputoland, Übernachtung in der Kosi Forest Lodge

05.Oktober
Kosi Forest Lodge

06. Oktober
Kosi Forest Lodge

07. Oktober
Fahrt von Kosi Bay ins Phinda Wildreservat, Übernachtung in der Phinda Forest Lodge

08. Oktober
Phinda, Übernachtung Phinda Forest Lodge


09. Oktober
Flug von Durban nach Kapstadt; Übernachtung im Abbey Manor Guesthouse

10. Oktober
Kapstadt, Winelands, Kaphalbinsel etc. Übernachtung im Abbey Manor Guesthouse

11. Oktober
Kapstadt, Winelands, Kaphalbinsel etc. Übernachtung im Abbey Manor Guesthouse

12. Oktober
Kapstadt, Winelands, Kaphalbinsel etc. Übernachtung im Abbey Manor Guesthouse

13. Oktober
Flug Kapstadt – Johannesburg, Übernachtung bei Brachers

14. Oktober
Flug Johannesburg - Frankfurt

15. Oktober
Ankunft Frankfurt

Kurz vorab, ich habe in diesem Urlaub kein Tagebuch geführt, daher kommen alle Erlebnisse aus der Erinnerung bzw. wurden anhand der Bilder wieder ins Gedächtnis geholt. Daher wird dies auch nur ein Kurzbericht und kein ausführlicher Reisebericht. Ich hoffe aber, dass er vielleicht trotzdem dem ein oder anderen bei der Planung zukünftiger Reisen helfen kann.

25. September

Da wir aus privaten Gründen bereits im Juni diesen Jahres in Südafrika waren, hatten wir andere Urlaubspläne für 2011. Wir waren in Schottland und es war eine sehr schöne Reise.
Aber Christel und Heiner (zu diesem Zeit schon 71 und 75) wollten gerne noch einmal nach Südafrika und daher haben wir diese Reise geplant, leider diesmal ohne Markus. Man weiß ja nicht, wie lange die beiden rüstigen Rentner noch so reiselustig sein werden.
Und so bringt Markus uns nach Frankfurt und dann heißt es Abschied nehmen. Die anderen fliegen das erste Mal mit dem A380, ich hatte schon im Juni das Vergnügen.


nach oben springen

#2

RE: Südafrika 2011 - Wandeln auf bekannten Pfaden

in REISEBERICHTE 12.11.2013 13:04
von Nicole (gelöscht)
avatar

Juhu, es hat geklappt.

Also geht es gleich noch einmal weiter.

26. September

Pünktlich kommen wir in Johannesburg an, im Vergleich zu früher sind Immigration und Gepäck/Zoll schnell erledigt und wir gehen zur Mietwagenfirma und holen unseren Honda CRV ab.
Dann geht es erst einmal nach Bedfordview, unserer alten Heimat, wo wir uns zum Frühstück mit unseren südafrikanischen Freunden treffen. Ich liebe Frühstück im Tashas Tashas Bedfordview im Village View Shopping Center.


Lecker, Papaya mit Honig, Mandeln und Joghurt. Früchte so gut wie hier bekommt man in Europa einfach nicht

Wir erledigten gleich ein paar Einkäufe im Woolworth und ich brachte mit Stephen’s Hilfe (und einiger seiner Untensilien) mein Netbook und mein Handy „ans laufen“. Und das hat es auch für den Rest des Urlaubs brav getan.
Dann ging es auf die Reise Richtung Hazyview, wo Klaus und Ridwaan vom Abangane Abangane Guest Lodge schon auf uns warteten.


Abangane Guest Lodge (am nächsten Tag aufgenommen)


nach oben springen

#3

RE: Südafrika 2011 - Wandeln auf bekannten Pfaden

in REISEBERICHTE 12.11.2013 13:07
von Nicole (gelöscht)
avatar

Ich kannte das Abangane schon von einem früheren Besuch und habe mich schon auf das Abendessen gefreut (das es heute leider nicht mehr gibt, da Klaus nicht mehr selbst kocht). Nachdem wir uns etwas frisch gemacht und ausgiebig mit den Hunden geschmust haben, genießen wir das leckere Dinner.


Schön gedeckter Dinner-Table


Vorspeise

Als Hauptspeise gab es ein super leckeres Straußensteak (das ich aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen nicht fotografiert haben).


Nachspeise

Nach dem Dinner fallen anschließend ziemlich müde in unsere Betten.


nach oben springen

#4

RE: Südafrika 2011 - Wandeln auf bekannten Pfaden

in REISEBERICHTE 12.11.2013 18:25
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hallo Nicole,

ein RB über Südafrika - meine große Liebe (okay, eine meiner großen Lieben ). Ich bin dabei! Zumal ich einen Großteil der Strecke schon selbst gefahren bin und gespannt warte, was Du so erlebt hast.

Grüßle
Anja


nach oben springen

#5

RE: Südafrika 2011 - Wandeln auf bekannten Pfaden

in REISEBERICHTE 15.11.2013 18:42
von Nicole (gelöscht)
avatar

Danke Anja, dass Du dabei bist. Ich hoffe, es macht auch weiterhin Spass, mitzureisen, auch wenn es eine eher "normale" Reise ist.

Und nun geht es weiter mit dem nächsten Teil.

27. September

Heute wollen wir mit Ruhe und Muße einige Punkte der Panorama-Route besuchen. Nach dem leckeren Frühstück und dem leckersten Omelett machen wir uns auf den Weg. Wir haben viel Glück mit dem Wetter, denn bisher hatte ich hier immer Nebel und schlechte Sicht. Heute ist das eindeutig anders.


Three Rondavels


Bourke’s Luck Potholes




nach oben springen

#6

RE: Südafrika 2011 - Wandeln auf bekannten Pfaden

in REISEBERICHTE 15.11.2013 18:46
von Nicole (gelöscht)
avatar


God’s Window (das erste Mal ist für mich wirklich etwas zu sehen)

Es war ein sehr schöner, entspannter Urlaubseinstieg, gerade weil wir es sehr ruhig haben angehen lassen. Die Wasserfälle waren dann zeitmäßig nicht mehr zu machen, aber das war vollkommen in Ordnung.

Abends gingen wir noch ins Summerfields und hatten ein weiteres super leckeres Dinner. Auch hier habe ich mal schnell wieder Fotos gemacht, kann aber leider nicht mehr genau sagen, was ich gegessen habe.


Hauptspeise


Nachspeise


nach oben springen

#7

RE: Südafrika 2011 - Wandeln auf bekannten Pfaden

in REISEBERICHTE 16.11.2013 17:41
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hi Nicole,

klar mag ich "normale Reisen"! Da wir in den letzten Reisen immer Stress haben, ist es für mich toll mal zu lesen, das alles so reibungslos klappen kann

Auch wenn die Panorama Route sehr touristisch ist - ich liebe sie trotzdem ... Landschaftlich echt der Hammer!

Ich freu mich auf mehr!

Grüßle
Anja


zuletzt bearbeitet 16.11.2013 17:41 | nach oben springen



     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 232 Gäste , gestern 135 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2123 Themen und 12259 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor