X
Thema als Reisebericht lesen


#1

Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 20.10.2013 19:24
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi zämä

Am Anfang stand die Planung:

Tag 01 Flug Europa-Kigali
Ankunft am Abend in Kigali, Abholung am Flughafen und Abendessen, Übernachtung im Hotel Chez Lando (BB)

Tag 02 Nach dem Frühstück gehts zum Akagera National Park, wo wir nach etwa 2,5 Stunden ankommen und auf Gamedrive gehen.
Der Veranstalter schreibt dass dies eines der komplexesten Savannen-Ökosysteme in Ostafrika mit wunderschönen Landschaften, vielen
Vögeln und auch vielen grossen Tieren ist.
Übernachtung in der Akagera Game Lodge (FB).

Tag 03
Ganztages-Gamedrive mit Übernachtung in der Akagera Game Lodge (FB)

Tag 04
Es geht nach dem Frühstück weiter zum Nyungwe Forest National Park.
Dies ist eine der zwei beinahe Ganz-Tages-Fahrten, auf der wir beim ehemaligen Königspalast einen Halt machen.
Übernachtung im Gisakura Guest House (FB)

Tag 05
Nach dem Frühstück gehts um 05:00 los auf Schimpansen-Tracking!!!
Um etwa 06:00 werden wir bei den Schimpansen (wo sie erwartet werden..) eintreffen.
Der Wald hat nebst Schimpansen noch viele andere Tier- und Primatenarten zu bieten, da wird uns kaum langweilig werden!
So um die Mittagszeit gehts zurück und am Nachmittag wird relaxt.
Übernachtung im Gisakura Guest House (FB)

Tag 06
Am Vormittag gehts auf's Dach des Waldes zum Canopy Walk, nach dem Mittagessen weiter zum Lake Kivu.
Gemäss Veranstalter ist der Lake Kivu bilharziosefrei...wenn das stimmt ist wohl auch baden angesagt!
Übernachtung im Lake Kivu Serena Hotel oder im Paradise Malahide Hotel (FB)

Tag 07
Nach dem Frühstück gehts mit dem Boot auf den See und zu einer Insel, nachher entweder nach Kibuye oder Gisenyi.
Übernachtung wie Tag 5

Tag 08
Nach dem frühen Frühstück gehts weiter zum Volcanoes National Park und dort zum Karisoke Research Centre von Dian Fossey,
wo sich auch ihr Grab befindet.
Danach gehts über die Grenze nach Uganda nach Kisoro.
Übernachtung im Traveler's Inn Kisoro (FB)

Tag 09
Wanderung (natürlich erst nach dem Frühstück, logo) auf den Mount Muhabura in den Virunga Mountains.
Sollte sich jedoch die Lage im Kongo wider Erwarten soweit verbessern dass wir zum Nyiragongo können wird die Tour ab dem
Lake Kivu umgestellt, so dass wir eine Nacht auf dem Kraterrand des Nyiragongo verbringen werden. Dann fällt natürlich diese
Wanderung weg.
Übernachtung im Traveler's Inn Kisoro (FB)

Tag 10
Wieder mal nach dem Frühstück (wen wunderts?) gehts über Ruhija zum südlichen Eingang des Bwindi National Parks.
Übernachtung im Wagtail Eco Safari Camp (FB)

Tag 11
Nach dem Frühstück (jajaja...) gehts zum Gorilla-Tracking!!!
Wir werden im südlichen Teil des Bwindi Regenwaldes tracken können und eine der Gruppen Nshongi, Nkuringo oder Mishaya 'bekommen'!
(Dies auf Vorschlag von Instinct Safaris, da der südliche Teil im Vergleich zum östlichen Teil Ruhija und Buhoma, ebenso zu
den Gorilla-Gebieten in Rwanda noch unberührt ist und den Gorillas die besten Lebensbedingungen bietet.)
Übernachtung mit sicher gutem Schlaf im Wagtail Eco Safari Camp (FB)

Tag 12
Nach was wohl gehts weiter zum Lake Mburo National Park mit Mittagessen in Mbarara. Nach Ankunft am späteren Nachmittag gehts
auf einen kurzen Gamedrive.
Übernachtung im Rwonyo Camp.

Tag 13
Nach...ach was, ich schreibs nicht, das könnt Ihr Euch denken...gehts auf die Pferde und so durch den Park...
...ich hoffe, ich fall nicht runter!!!
Das letze Mal sass ich mit 4 auf einem Pferd und bin dauernd eingeschlafen!!!
Am Nachmittag gehts dann auf eine Bootstour auf dem Lake Mburo.
Abends ein Nacht-Game Drive... :-D
Übernachtung im Rwonyo Camp.

Tag 14
Nach dem F******** gehts wieder zurück auf die nördliche Hemisphäre und weiter nach Kampala.
Übernachtung im Namirembe Guesthouse (FB)

Tag 15
Nach wieder einem Frühstück (dem letzten dieser Reise!!!) gehts zu den Bujagali Falls sowie zu den Sezibwa Falls (eine
der vielen 'einzig echten' Quellen des Nils) und am Abend zum Flughafen, Nachtflug nach Europa...

Tag 16
Ankunft in Europa

20.06.2013: Die Flüge sind gebucht, die Reise zu 70% anbezahlt, die Gorilla-Permits gelöst! :-D

Immer wieder kommen Fragen betreffend der Sicherheit in Rwanda, da wird von Bürgerkriegen, Rebellen usw. erzählt...
Na ja, im 1994 war da der Genozid (Siehe Wikipedia), aber
seither gilt Rwanda als ruhig und sicher!
Wir bewegen uns gemäss Control Risks (klick mich!) immer in einer Gefahrenzone, die entweder mit Deutschland oder am gefährlichsten Ort mit Bosnien-Herzegowina
zu vergleichen ist...das halte ich für riskier- und überlebbar! ;-)

24.09.2013: Beim Abholen der Malaria-Prophylaxetabletten weist mich mein neuer Hausarzt darauf hin dass mein Gelbfieber-Impfeintag
nicht gültig ist weil mir die Impfung von meinem ehemaligen Hausarzt, der nicht dazu autorisiert ist, gemacht wurde und deshalb
auch der entsprechende Stempel fehlt!!!
Was nichts anderes heisst als dass ich unter Umständen trotz Visum, das ich bei der ruandischen Botschaft in Genf per Post eingeholt
habe, nicht nach Ruanda einreisen darf!!!
Super!!!
Auch wenn die Gefahr sehr klein ist, alles in allem wäre das nur schon finanziell ein Schaden von etwa sFr.5000.-, vom Ärger, Frust
und einem neuen Flug zurück in die Schweiz oder in ein anderes afrikanisches Land ganz zu schweigen!!!
Also sofort dem Tropenarzt angerufen und gefragt ob die Impfung im Nachhinein zertifiziert werden kann, was verständlicherweise
nicht möglich ist...
Da ich das Risiko, egal wie klein es ist, nicht eingehen will entscheide ich mich zu einer weiteren Gelbfieberimpfung... :-/
...diesmal aber bei einem dafür zugelassenen Arzt!!!
Ein Restrisiko bleibt trotzdem, denn die Impfung ist offiziell erst ab dem 04.10.2013 gültig, also Tage nach meiner Ankunft!
Nach der Impfung bin ich natürlich zu meinem ehemaligen Hausarzt gegangen um ihn in allem Anstand über die Situation und die
allfälligen Folgen aufzuklären, aber offensichtlich wolle er nicht hören...als Reaktion kam die Frage 'Ist Dir schon mal passiert
dass Du nicht einreisen durftest?' und auf mein 'Nein' die Bemerkung 'Bis jetzt habe ich auch noch nie gehört dass jemand wegen
des fehlenden Stempels nicht einreisen durfte!'...
Na ja...zumindest ich möchte nicht der Erste sein der sich ein Dreivierteljahr auf einen Urlaub freut, viel Geld ausgegeben hat
und dann am Flughafen gestoppt wird...aus Eigenverschulden, weil nicht geimpft!!!

Ein Tag vor der Abreise: Das Gepäck lässt mich im Stich...
Endlich ist es so weit, nach einem durchgearbeitetet Wochenende komm ich endlich dazu meinen Koffer zu packen!
Die Objektive zu meiner neuen Micro-Four-Thirds-Kamera sind gestern auch bei mir angekommen (18-600mm Kleinbildaequivalent auf
drei Objektive verteilt inklusive Kamera und Tasche unter 2kg, und das gemäss Testberichten in der Aufnamequalität guter DSLR's...
...bin gespannt ob's stimmt!), ein Pad hab ich mir auch gekauft damit ich nicht den 17"-Schlepptop mit seinem schwächelnden Akku
rumschleppen muss, alle Akku's sind geladen, 144GB Speicherkarten formatiert...ran ans packen!!!

Oben: Meine neue Kamera mit allen nötigen Objektiven von 18-600mm Kleinbildäequivalent...inkl. Kameratasche 1,8kg!
Übrigend wurden die Bilder dieses Berichtes nicht bearbeitet, lediglich teilweise beschnitten und mit den GPS-Daten versehen.
Für nicht eine der folgenden Fotos wurde der Blitz verwendet!!!


Die Frage ob die Rucksack-Tasche oder die Roller-Tasche stellt sich trotz angerissener Nähte bei der Rollertasche nicht, da die
Rucksacktasche im Büro liegt und voll Ausstellungskram vom letzen Energieberatungsevent ist...
Bis ich das alles verräumt habe dauerts zu lange und Sonnenkollektorbeispiele oder Wärmepumpenmodelle brauch ich bei den Gorillas
wohl eher nicht, also die Rollertasche notdürftig reparieren und rein mit dem Zeug!
Da wir uns nicht ganz sicher sind ob wir einen Schlafsack und eine Luftmatratze brauchen (ursprünglich sollte es ja eine Campingtour
werden, das geistert wohl noch immer in meinem Kopf rum) kommt das mal rein...
Treckingstöcke, Ladegeräte, Duschmittel und Schampoo, Wanderschuhe usw...
Und schon kann ich die Tasche schliessen! :-)
Noch kurz das Gewicht gecheckt: 22,3kg, also noch im grünen Bereich...
Beim zufriedenen Betreten meines Schlafzimmers wird mir aber sofort klar weshalb es so problemlos ging: Meine ganzen Kleider
lagen noch auf dem Bett!!!
Guten Morgen, Herr Comolli!!!
Na ja, dann also auch noch den kleinen Koffer mitnehmen...nackt auf Safari ist schon wegen der Tsetse-Fliegen und der wohl erstaunt
dreinschauenden Elefanten ( 'wie frisst denn der mit dem Rüssel da unten?') nicht so mein Ding...
Irgendwann bin ich wider Erwarten fertig und schon gehts zum Bahnhof...wo mein Gepäck schon mal abreist und mich alleine zurück
lässt... Nicht nett!!!
Am Abend gehts schon früh ins Bett, denn um 05:15 fährt mein Zug!
Gute Nacht!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#2

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 21.10.2013 09:44
von ANNICK • Cheetah | 64 Beiträge

Hallo Picco,

Ich freue mich natürlich auf die Fortsetzung!

Gleich die erste Frage: mir hat Uganda als Selbstfahrer sehr gut gefallen! Ich tendiere dasselbe in Ruanda zu tun.........
Was meinst Du?

Es grüsst
Annick


nach oben springen

#3

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 21.10.2013 10:08
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Annick

Im Vergleich zu Ruanda ist Uganda Wild-West!!! ;-)
Selbstfahren ist problemlos möglich, aber wenn Ihr in Uganda ein Auto mietet sitzt Ihr auf der falschen Seite, in Ruanda ist wie bei uns Rechtsverkehr!
Ab Kigali sind sternförmig beinahe perfeckte Strassen ins Land hinaus, aber es gibt z.B. am Lakr Kivu auch Strassen mit 20km/h Durchschnitt...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#4

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 21.10.2013 20:27
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Tag 1 : Was hab ich nur vergessen???

Ich erwache... Bin ich schon zu spät, hab ich die Wecker nicht gehört???
Sofort hüpf ich aus dem Bett, ab ins Wohnzimmer, der Blick auf die Uhr:
...
01:25!!!
Bravo!!!
Zu nervös um zu schlafen...hellwach!!!
Die Hoffnung vor dem Fernseher wieder müde zu werden bleibt bis halb vier Hoffnung, dann wird sie Realität!!!
Tolles Timing!
Also mich mit Facebook und Internetforen wach halten...
Irgendwann wird's tatsächlich fünf Uhr, frisch geduscht steig ich mit Rucksack (dessen Inhalt ich auf dem Weg bei beinahe jeder
Laterne kontrolliere) und der Gewissheit dass ich die Sonnencreme, den Morgenkaffee und die Tablette gegen meine Allergien zu
nehmen vergessen habe in den Zug.
Mit viel Mühe und dem Gequatsche von 7 älteren Damen rund um mich rum werd ich am Einschlafen gehindert bis ich am Flughafen ankomme.
Fotoapparat, Pass, Kreditkarte und Ticket, alles dabei!
Manchmal bin ich so stolz auf mich!!! :-D
Schnell durch die Kontrolle und dann heist's zwei Stunden warten bis zum Start...
Lange muss ich im Flieger nicht auf den Start warten, schon bald sehe ich dass sich Europa noch unter der Wolkendecke kuschelt...



In Brüssel geht's dann recht schnell durch eine weitere Passkontrolle und in den Flieger, der zwar eine mühsame Kopfstütze, aber
auch extrem viel Beinfreiheit bietet!
Draussen vor dem Fenster siehts so aus als ob es Probleme mit dem Gepäck geben würde...hoffentlich nicht mit meinem!!! :-/



Nach ruhigem Flug sind wir nur fünf Minuten nach dem KLM-Flieger mit Bianca und Lucien in Kigali gelandet, der Zoll war auch bald
hinter mir und schon gings an die Kofferausgabe...
...
...die mir aber nur den kleineren Koffer rausgab!
Von der grossen Tasche keine Spur!!!
Shit!
Bianca, Lucien und Paul, unser Fahrer, warteten auf mich währenddem ich die Vermisstenanzeige aufgab...
Da wir ja nur die erste Nacht in Kigali's Hotel 'Chez Lando' verbringen und dann in die (recht heruntergekommene) Akagera Game Lodge
im Akagera Nationalpark wechseln dürfte es kompliziert werden an den Koffer zu kommen... :-(
Meine Wanderschuhe, die Wanderstöcke, die Jacken und Regenschütze, das Stativ, die Videokamera, die alte Bridgekamera, die Gamaschen
und noch vieles mehr... Bye-bye!!!
Das beginnt schon mal toll!!!
Das 'Chez Lando' liegt nah neben dem Flughafen und lohnt wieder besucht zu werden!













Nach je einer 7dl-Flasche Bier der einheimischen Marke 'Primus' gehts ab unters Moskitonetz, gute Nacht!
(Auto-Fahrstrecke 3,3km)


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 21.10.2013 20:28 | nach oben springen

#5

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 21.10.2013 23:03
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hi Picco,

also erst mal frag ich mich, wieso ein MANN einen eigenen Klamottenkoffer mitnimmt - ich dachte Ihr harten Kerle nutzt alle 4 Seiten einer Unterhose ?

Dann wie man um Himmelswillen den Kaffee morgens vergessen kann????

Aber ich freu mich ausgesprochen, dass endlich auch in diesem Forum die Bad-und Kloschüsselbilder einziehen

Grüßle
Anja


nach oben springen

#6

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 22.10.2013 07:13
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anja

Na ja, vieleicht liegt's daran dass ich nicht so Luxus-Unterhosen habe, meine haben halt nur 2 Seiten...
Und das mit dem Kaffee kann schon mal passieren bevor man einen Kaffee bekommen hat...da binn ich jeweils noch nicht so wach...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#7

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 22.10.2013 12:55
von Nicole (gelöscht)
avatar

Hallo Picco,

schön, dass es los geht mit Deinem Bericht. Ich freue mich schon sehr darauf, von Deinen Erlebnissen in diesen Ländern zu lesen. Und bin schon sehr gespannt, was Ihr so alles erlebt habt. Gleich am Anfang geht es ja schon super los.

Also, schnell weiterschreiben (die perfekte Ablenkung von der täglichen Arbeit
)

Schöne Grüße,

Nicole

P.S.: War schon länger nicht mehr angemeldet hier im Forum, sondern habe immer so gelesen. Dein Avatar ist ja echt spitze, habe ich mich doch immer gefragt, wie Dein Porta Potti so aussieht.


nach oben springen

#8

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 22.10.2013 19:42
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Tag 2 : Der erste Game Drive!

Irgendwo rappelts an der Tür... Ich liege wach im Bett...keine Ahnung woher das kam...
Es ist kurz vor sechs, um acht wollen wir uns zum Frühstück treffen und um neun losfahren, da bleibt mir ja noch genügend Zeit
für die Dusche!
Also aufstehen, den Nachtvorhang zur Seite und schon ist mir klar an welcher Tür es gerappelt hat!!!
Ja, genau, an meiner Balkontüre!
Denn das Moskitongitter ist zur Seite geschoben, das hab ich aber bevor ich ins Bett ging kontrolliert, das war zu!
Na ja...hoffen wir mal dass es keine scharfe Blondine war, das würd ich bereuen... ;-)
Nach dem gemeinsamen Frühstück mit Omelette, Bohnen an Tomatensauce und Fruchtsalat war Paul, unser Driver, der in einem anderen
Hotel übernachtet hat, auch schon da!
Sympatischer Kerl, und überpünktlich auch noch!
Auf der Fahrt über zum grossen Teil perfekte Teerstrassen ist es wieder zurück: das überwältigende Grün, das ich im Vorjahr in
Uganda kennen lernte konnte...Hammer!!!
Wer's nicht kennt kennt's nicht!!!















Kaum im Akagerapark angekommen sehen wir schon den ersten Bushbock!
Kurz darauf gibts noch mehr Tiere zu sehen, wenn auch mit etwas wenig Fleisch auf den Knochen!





Nachdem unser Fahrer bezahlt und wir uns als Parkbesucher eingetragen haben gehts rauf zur Akagera Game Lodge...
Oh welch Graus!!!
Von der Zufahrtsseite her ist sie abschreckend und entweder im Zerfall oder im Umbau...auf der anderen Seite siehts jedoch recht
brauchbar aus, nicht Top, aber brauchbar!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#9

Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 23.10.2013 20:29
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge









Und es hat Paviane im Garten!!!
Währenddem wir denen zuschauen nähert sich von hinten ein behinderter Vervet Monkey und macht sich auf dem Tisch über die Reste des Begrüssungsdrinks her!
Herrlich, dem armen Kerlchen zuzuschauen!











Nach dem Zimmerbezug, bei dem wir schnell mal abdeckungslose Steckdosen und rostige Badewannen finden gehts zum Mittagessen ins
Restaurant...ich vermisse jetzt schon das Campen, ich bin kein Lodgetyp!!!
Und bei einer altersschwachen Lodge sowieso nicht!
Um zwei gehts dann los einen Ranger als Guide holen und an den See runter, wo wir dann in ein Boot steigen und zur Insel raus fahren,
wo wir einige Krokodile, Warane und Vögel sehen, wobei die Krokos im Busch liegen und bevor ich die Kamera einschalten kann schon
ins Wasser sprinten!
Die Feiglinge!!!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#10

Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 24.10.2013 06:01
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

















Oben und unten: Die Kleinen waren mutiger als deren Mama, zumindest sind sie nicht sofort verschwunden als wir kamen!
Und irgendwie sind selbst kleine Krokodile knuddelig...





Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#11

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 24.10.2013 14:33
von ANNICK • Cheetah | 64 Beiträge

Hallo Picco,

Die Strassen in Ruanda sehen ja klasse aus!!!

So schlimm sieht nun die Akagera Lodge nicht aus........... Wie war das Mittagessen? Ist schon wichtiger.......

Zum Game Drive braucht man keinen Kohldampf!!!!

Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Es grüsst
Annick


nach oben springen

#12

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 24.10.2013 16:08
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Annick

Ja, die Strassen von Kigali raus auf's Land sind TOP!!!
Aaaaaaber...es folgen noch andere, wir hatten für 243km rund 9,5 Stunden...aber ich greif vor...Geduld!!!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#13

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 24.10.2013 18:09
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hi Picco!

Schöne Bilder! Was issn das für ne gelb-grüne Eidechse? Die sieht ja cool aus!

Grüßle
Anja


nach oben springen

#14

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 24.10.2013 19:00
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anja und Danke!

Deine Eidechse ist der grösste Feind der Nil-Krokodile, ein Nil-Waran (Varanus niloticus).
Weshalb er 'Waran' heist erschliest sich dem unbedarften Leser (also Dir) weder aus obrigem noch aus diesem Satz, jedoch ist somit angemerkt, dass darüber geschrieben wurde.
Es wird auch vermutet dass der Waran selbst nichts von seinem Namen weiss, zumindest aber nicht darauf reagiert!
Und damit ich nicht noch grösseren Mist schreibe klicke ich jetzt unten auf 'Beitrag speichern'...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#15

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 24.10.2013 19:55
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge
nach oben springen

#16

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 24.10.2013 20:00
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge





Danach gehts wieder ins Auto und ich in den Kofferraum, wo ich dank Safaridach knapp stehen konnte und den Überblick hatte!
Hier im Südteil des Parks hats nicht viele Tiere, so sehen wir in erster Linie Baboon's und Vögel, aber auch drei alte Büffel,
von denen einer besonders agressiv tut, und zum Abschluss noch sechs Giraffen!
Herlich!
















Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#17

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 24.10.2013 20:02
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge





Zurück in der Lodge will ich mal Duschen gehen und bemerke dabei dass es zumindest in meinem Zimmer nur kaltes Wasser hat und
die Toilettenspühlung nicht funktioniert...
Toll!!!
Ich will mein Porta-Potty!!!
JETZT UND SOFORT!!!
Eine Ewigkeit nach meiner Reklamation klopft's an der Tür und der Installateur steht da.
Ich zeig ihm also das kalte Warmwasser sowie die nicht spühlende WC-Spühlung, die...
...funktioniert!!!
Nicht nett, der Vorführeffekt!
Zum Glück weiss er nicht dass ich ebenfalls gelernter Installateur bin...
Immerhin kam nicht auch noch plötzlich warmes Wasser, was mich beim Anblick der Solarkollektoren auch nicht wundert...da ist wohl
der Elefantenbulle, vor dem am Gate gewarnt wird, mal drübergestürmt, zumindest siehts so aus!!!
Er werde sich den Boiler mal ansehen, sagte er und wurde nicht mehr gesehen...



Aufs Abendbuffet haben wir mangels Hunger verzichtet und stattdessen den Frust über das kalte Warmwasser mir Bier ersäuft, denn
es war nicht nur bei mir kalt, sondern auch bei Bianca und Lucien...
Und so gings dann nach dem Bestellen des Lunchpacketes für den nächsten Tag mal ins Bett, gute Nacht!
(Auto- und Boot-Fahrstrecke 151km)


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#18

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 25.10.2013 14:03
von Schelm (gelöscht)
avatar

Hallo Picco,
ich spring mal mit ins Auto - Uganda und Ruanda stehen 2014 auf meinem Programm. Vielen Dank für die Eindrücke und die schönen Bilder (auch die Klo-Fotos).

Lieben Gruß

Schelm


nach oben springen

#19

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 25.10.2013 18:17
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Picco!?!?

tststs, schau an das Camping-Luxusschneckchen

Du beschwerst Dich ernsthaft über kaltes Wasser??? Das sind Hardcore-Lodgehopper in Ostafrika schon gewohnt...

Hatte das Bier wenigstens Alkohol oder war das auch die Weichei-Variante


Grüßle
Anja


nach oben springen

#20

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 25.10.2013 18:35
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anja

Ich hatte nicht mal am Everest ein Problem mit kaltem Warmwasser, aber in einer Lodge in Afrika erwarte ich entweder keinen Warmwasserhahn oder sonst einen, der auch warmes Wasser liefert!
Und wenn er das nicht tut ist's auch nicht so schlimm, denn dann kann ich wenigstens meine Vorliebe zum Campen begründen...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#21

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 25.10.2013 22:45
von ANNICK • Cheetah | 64 Beiträge

Hallo Picco,

Und ich dachte immer die Campers wären abgehärtet!!

Sich wegem kalten Wasser so aufzuregen......na na Das kalte Wasser ist doch so gut für den Kreislauf!!!

Da bin ich als edle Lodgefreak besser vorbereitet!!!!

Und würde mir das Abendessen bestimmt nicht verderben lassen.......

Es grüsst
Annick


nach oben springen

#22

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 26.10.2013 08:41
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi zämä

Jajajaja, hackt nur auf mir rum...

...Weibsvolk, tststs...

Kaum sind sie zusammen fallen sie wie die Hyänen über arme unschuldige Camperchen her...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#23

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 26.10.2013 11:41
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hi Annick ,

ich glaub wir müssen vorsichtig sein, sonst schreibt er nimmer weiter...

Also Picco, auch Annick und ich haben große Angst vor kaltem Wasser und wir bewundern Deine Tapferkeit, dass Du überhaupt am Wasserhahn gedreht hast

DU BIST EIN HELD!

Grüßle
Weibsvolk


nach oben springen

#24

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 26.10.2013 12:25
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Weibsvolk

Ja, genau! Ich bin ein Held!
Schreibs nochmals...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#25

RE: Picco in Ruanda und Uganda Oktober 2013

in REISEBERICHTE 26.10.2013 13:50
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Tag 3 : Ganztages-Game-Drive

Früh wollen wir los, noch viel früher erwach ich....also nochmals umdrehen!
Um halb sieben treffen wir uns zum Frühstück, Bianca und Lucien sind schon da.
Da wir alle um die Zeit noch nicht so ganz zurechnungsfähig sind werden Kuchen mit Nutella bestrichen und Zutaten zum Spanish
Omlette auf den Teller geschöpft statt beim Koch bestellt, was ihm nur grosse Augen und ein Grinsen entlockt...
Na ja, ist ja noch früh...und selbstverständlich darf er mir ein Spanish Omlette ohne weitere Einmischungen meinerseits zubereiten...
Bald gesellt sich auch Paul zu uns.
Noch schnell das Lunchpacket einpacken und schon gehts los in Richtung Norden!
Vorher müssen wir aber noch den Parkeigenen Guide Joseph abholen...es wird eng im Auto, nun sind wir zu fünft!



Oben: Frau Trappe auf der Flucht...



Oben und unten: Roan- oder Pferde-Antilope (Hippotragus equinus), die zweitgrösste Antilopenart nach den Elan-Antilopen...leider in mehreren hundert Metern Entfernung am gegenüberliegenden Hang...





Oben: Herr und Frau Oribi



Oben: Ich nehme an dass dies ein Berg-Riedbock-Männchen (Redunca fulvorufula) ist, bin mir aber nicht ganz sicher...kann jemand helfen?





Oben: Ein Topi (Damaliscus lunatus) hält Ausschau...





Oben: Impala's... (Aepyceros melampus)

Der Park entpupt sich als landschaftlich sehr abwechslungsreich, mal ist's hügelig, mal flach, mal Buschland, mal Wald, mal
Baumsteppe wie die Massai Mara, mal Wiesland, mal Seeufer, mal 1850 Höhenmeter, mal 1600...mal mit, mal ohne Tsetse-Fliegen!
Von den Tieren her ist er natürlich nicht mit den Tansanianischen oder Kenyanischen Parks zu vergleichen, aber wir haben sehr
viele Vögel und auch nicht wenige andere Tiere gesehen. Nebst Büffeln und Nilpferden waren da noch Zebras, Klippspringer,
Buschböcke und Buschböckinnen, Roan-Antilopen (leider sehr weit entfernt), Elan's, Impala's, Paviane, Vervet Monkey's, Warzenschweine,
Wasserböcke und Wasserböckinnen, in weiter Entfernung sogar ein Elefant!


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
zuletzt bearbeitet 26.10.2013 13:50 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Reisebericht: Rheintaler Geschnetzeltes oder Picco und Sabine in Uganda und Zanzibar
Erstellt im Forum REISEBERICHTE von Picco
78 15.08.2018 16:51
von heart4zw • Zugriffe: 3829
Tansania, Ruanda, Uganda - eigenes Forum??
Erstellt im Forum FRAGEN RUND UM DAS FORUM von Crazy Zebra
15 27.08.2014 08:02
von eggitom • Zugriffe: 1030
Ostafrika Reise durch Kenia, Tansania, Sambia, Ruanda, Uganda
Erstellt im Forum REISEBERICHTE von Guko
46 27.10.2014 12:57
von Picco • Zugriffe: 7412
0138 'Rwonyo Camp', Lake Mburo NP, Uganda
Erstellt im Forum REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS von Picco
1 27.10.2013 12:31
von ANNICK • Zugriffe: 1238
0135 Paradise Malahide Hotel, Gisenyi, Ruanda
Erstellt im Forum REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS von Picco
2 27.10.2013 18:42
von Picco • Zugriffe: 1299
0133 Akagera Game Lodge, Akagera-Nationalpark, Ruanda
Erstellt im Forum REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS von Picco
1 21.10.2013 09:56
von ANNICK • Zugriffe: 1310
Reiseplanung Rwanda-Uganda Herbst 2013 mit Gorillatrecking: Hilfe!!!
Erstellt im Forum REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS von Picco
12 01.10.2013 03:53
von Picco • Zugriffe: 1533
Namibia/Botswana - September/Oktober 2013
Erstellt im Forum REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS von schwinki
7 13.08.2013 01:16
von TiMoLoKa • Zugriffe: 1701
Picco in Uganda, Herbst 2012
Erstellt im Forum REISEBERICHTE von Picco
57 08.12.2012 10:44
von Picco • Zugriffe: 6625

     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste , gestern 408 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2124 Themen und 12259 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0