X
#1

Sollen wir Afrika sich selbst überlassen?

in PRINTMEDIEN 17.10.2013 14:34
von Crazy Zebra • Admin | 2.556 Beiträge

Lesen und nachdenken... das ist wirklich nicht leicht zu beantworten

hier der Link Afrika ist selbst schuld an seiner Armut, sagt «Weltwoche»-Chef Roger Köppel


Afrika - eine Liebesgeschichte - Drama & Lovestory - das volle Programm

nach oben springen

#2

RE: Sollen wir Afrika sich selbst überlassen?

in PRINTMEDIEN 17.10.2013 16:23
von eggitom • Admin | 1.049 Beiträge

Eines vorneweg: Roger Köppel ist für mich Boulevard-Journalist. Er will nicht sachlich informieren, er will gehört werden. Und um das zu erreichen, muss man polemisieren.

Dass auch in solchen polemischen Artikeln immer ein Teil Wahrheit steckt, gehört dazu; ein zu 100% falscher Artikel kann viel zu einfach widerlegt werden. Aber weil es nichts langweiligeres gibt, als die Wahrheit, muss auch sie noch gezielt zurechtgebogen werden. In diesem Sinn hat Köppel nicht ganz unrecht, liegt aber trotzdem falsch.

Dass die heutige Entwicklungshilfe (immer noch) mehr falsch als richtig macht, würde ich unterschreiben. Das fängt schon damit an, dass für uns nur unsere westlichen Moralvorstellungen gelten. Und hört damit auf, dass für jeden Franken Entwicklungshilfe zehn oder mehr wieder zurückfliessen - allerdings nicht in die gleichen Taschen.

Insofern sind für mich Leute wie Beat Richner oder Karheinz Böhm, um mal willkürlich zwei Namen zu nennen, viel effizienter und unterstützungswürdiger, als all die grossen Hilfswerke.

Dies nur als kleine Weiterführung von Kurt's Gedankenanstoss.

Thomas


Für mich ist Denkmal ein lebenslanger Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht(Fritz Grünbaum)

EGGI'S REISESEITEN - Zahlreiche Panorama-Bilder von unseren Reisen rund um die Welt
nach oben springen

#3

RE: Sollen wir Afrika sich selbst überlassen?

in PRINTMEDIEN 17.10.2013 23:27
von Erongo • Moderator | 569 Beiträge

Meiner Meinung nach werden hier drei wesentliche Belange einfach in ein und demselben Topf geworfen:

1.) Sollen wir Afrika sich selbst überlassen?
2.) Afrika ist selbst schuld an seiner Armut!
3.) und fordert ein Ende der Entwicklungshilfe

Meine Antworten:

1.) ja - dieser Kontinent war schon lange vor Amerika eigenständig, sollen wir Amerika sich selbst überlassen?
2.) ich ersuche um die genaue Definition des Begriffes Armut - die Armut im Geiste ist in der westlichen Welt leider allgegenwärtig und verbreitet sich rasend!
3.) Wer soll hier wen entwickeln? Ich denke hier beispielsweise an die SAN und wäre gerne so weit entwickelt - oder haben wir uns etwa degeneriert?

Abschließen erlaube ich mir zu bemerken, dass Journalisten nichts anderes machen als ihre Arbeit, von der sie sich auch ernähren müssen. Leider gibt es in jedem Beruf sowohl Spitzenkräfte als auch Idioten.

Gruss Erongo




zuletzt bearbeitet 18.10.2013 07:26 | nach oben springen

#4

RE: Sollen wir Afrika sich selbst überlassen?

in PRINTMEDIEN 18.10.2013 07:00
von eggitom • Admin | 1.049 Beiträge

Gut gebrüllt, Löwe

Und dann gibt es da noch die Spitzenkräfte, die gleichzeitig Idioten sind...


Für mich ist Denkmal ein lebenslanger Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht(Fritz Grünbaum)

EGGI'S REISESEITEN - Zahlreiche Panorama-Bilder von unseren Reisen rund um die Welt
nach oben springen

#5

RE: Sollen wir Afrika sich selbst überlassen?

in PRINTMEDIEN 14.03.2014 08:19
von Bongolander • Cheetah | 89 Beiträge

Hallo,

das ist ein Thema, das wirklich mehr ins Licht der Öffentlichkeit rücken sollte. Generell kan man nicht "Afrika" sagen, weil die Länder und Voraussetzungen zu unterschiedlich sind. Wenn man diesen Kontinent sich selbst überlassen will, dann muß man das wirklich tun. Dann müssen die internationalen Konzerne verschwinden, die Regierungen stützen oder stürzen, die Banken das Korruptionsgeld an die Bevölkerung zurückgeben (Wer sich den Schuh anzieht, dem passt er), und wir unseren Müll nicht in Afrika entsorgen. In Arusha gab es früher um das Stadion mehrere Schuhmacher-Werkstätten. Dank der weggeworfenen Schuhe in den Industrieländern, die hier verkauft werden, haben die alle keine Arbeit mehr und sind zu Schuhputzern degradiert. "Kleiderspenden" kommen containerweise, um die Bekleidungsindustrie zu ruinieren. Im Gegenzug dürfen die Länder dafür westliche Industrieprodukte wegen inflationärer Währung immer teurer einkaufen. Und das Subventionswesen von nicht nur der EU und den USA machen so manche landwirtschaftliche Aktivität sinnlos. Im Moment kommt noch die Gier von großen Konzernen nach ganzen Landstrichen dazu, um Pflanzen anzubauen, die dann unter dem Motto Essen auf Rädern zu Biosprit verarbeitet werden können.
Ein kleiner Satz noch zu meinem speziellen Freund Karlheinz Böhm. Ich habe einmal herausgefunden, daß er insgesamt schon eine Viertelmilliarde Euro zusammengesammelt hat. Ich war noch nie in Äthiopien, einem Land mit einer modernen Luftlinie und einem ebenso modernen Militär, ob man dort die Auswirkungen von dieser gewaltigen Summe sehen kann. Ich spreche allerdings auch ein wenig aus Neid, denn während ich Probleme habe, die paar Kröten zusammenzukratzen, um Kindern von Frauen, die von den Männern verlassen wurden, eine gute Schulausbildung zu verschaffen, macht er mit einem kleinen Auftritt (jetzt nicht mehr) bei eine Fernsehsendung mühelos ein paar Hunderttausend, die dann irgendwo versickern.
So ist das mit Afrika, mit Entwicklungshilfe und mit Gutmenschen.
Wie immer ist das alles meine ganz persönliche Meinung. Ich bin nicht kämpferisch und akzeptiere selbstverständlich jeden, der vom Gegenteil überzeugt ist.

Johannes


The Schimann Family - Man kommt als Gast und geht als Freund
www.schimann.info


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1. Mal Afrika
Erstellt im Forum REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS von SunnyValentine
1 02.08.2016 19:17
von Picco • Zugriffe: 665
Fragen zum Thema "Afrika den Süden bereisen"
Erstellt im Forum SÜDAFRIKA - SWAZILAND - LESOTHO von Matze und Manu
20 09.04.2016 19:37
von sasowewi • Zugriffe: 1264
Mehrere Monate durch Afrika(2015-2016)
Erstellt im Forum REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS u.v.a. von Siebenstein
21 13.07.2015 21:39
von Siebenstein • Zugriffe: 2132
Zwölf Wochen durch das südliche Afrika – (k)ein Urlaub mit dem Landrover (Südafrika – Botswana – Simbabwe - Sambia)
Erstellt im Forum REISEBERICHTE von Der Reisende
3 11.03.2015 16:27
von Der Reisende • Zugriffe: 1671
Rundreise Süd und Ost Afrika
Erstellt im Forum REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS von charminbär
18 29.08.2015 18:50
von Crazy Zebra • Zugriffe: 1419
Afrika-Abenteuertrip mit Familie
Erstellt im Forum REISEBERICHTE von Africandream
10 14.05.2014 11:21
von Crazy Zebra • Zugriffe: 1234
Die Facebookgruppe AFRIKA DAS FORUM öffnet seine Pforten
Erstellt im Forum FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC von Erongo
3 22.02.2014 14:00
von Picco • Zugriffe: 1222
Afrikas neue Super-Hubs
Erstellt im Forum INTERNET MEDIENWELT von Crazy Zebra
0 01.03.2012 07:07
von Crazy Zebra • Zugriffe: 725
Handbuch der Säugetiere des Südlichen Afrika
Erstellt im Forum FOTO - VIDEO - AUDIO von Silberadler
1 10.01.2012 14:12
von Admin Kurt • Zugriffe: 1151
Afrika: Heiligtum Wald> in Afrika auch Tradition
Erstellt im Forum INTERNET MEDIENWELT von Crazy Zebra
0 16.12.2011 06:53
von Crazy Zebra • Zugriffe: 520

     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 388 Gäste , gestern 518 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2124 Themen und 12261 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0