X
#1

Einmal mehr... Neulinge die zum 1. Mal auf Safari gehen ;-)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 14.08.2013 14:03
von mr.weissbrot (gelöscht)
avatar

Hallo!

Mein Mann und ich (beide 35) möchten Ende Jan / Anfang Feb 2014 einen Wildlife-Safari Urlaub in Afrika verbringen. Wir sind absolute Neulinge, was Afrika-Urlaub betrifft, und hoffen dass wir hier im Forum einige hilfreiche Tipps für unsere Planung bekommen können.
Die Informationsflut und Angebote im Internet sind schwer zu überblicken, daher sind wir für jede Hilfe dankbar. Vielen Dank für eure Antworten schonmal im Voraus!

Zum Hintergrund:
Wir sind beide begeisterte Tier-Beobachter, weshalb unser Fokus hauptsächlich auf der Tierbeobachtung liegt. Ein Gedanke, der sich nach erster Recherche nun auch schon gefestigt hat, ist die Serengeti in Tansania. Wir haben bewusst die Zeit Ende Januar gewählt, um Chancen zu haben, die großen Tierherden der Great Migration in der Süd-Serengeti bewundern zu können. Damit möchten wir dann die weiteren Ziele Lake Manyara, Ngorongoro Krater, Tarangire verbinden.

1. Die erste Frage zur Zeitaufteilung:
Vor Ort (also ohne An- und Abreise) stehen uns insgesamt ca.10 Tage +/- 2T zur Verfügung. Wie viel Zeit sollten wir für welchen der genannten Aufenthaltsorte mindestens einplanen, damit man d. jeweiligen Aufenthaltsort/Tierwelt ausgiebig genießen kann (ohne das Gefühl zu haben, zu schnell wieder weiterfahren zu müssen)?

2. Die nächste Frage zur Reise-Art:
Wir möchten eine individuelle Safari machen, aber nicht als Selbstfahrer. Also sind wir auf der Suche nach guten Tour-Anbietern. Dabei ist uns vor allem wichtig, dass nur wenige Mitreisende dabei sind. Generell unterhalte ich mich zwar gerne, aber während Natur- und Tierbeobachtungen stört mich das manchmal ungemein. Außerdem sehe ich das Risiko, dass mit zu vielen Personen die Sicht verschlechtert oder teilweise versperrt wird. Gerne würde ich Jeep-Fahrten mit max. 2 Mitreisenden machen (also insgesamt 4 Gäste + Tourführer). Habe allerdings keine Vorstellung, mit welchen Kosten man da rechnen muss, und ob das für uns erschwinglich ist.
Was würdet ihr empfehlen?
Was kommt einem Individualurlaub am nächsten, wenn man nicht Selbstfahrer ist, aber auch nicht mit einer Touri-Gruppe umherfahren möchte?

3. Übernachtungen:
Es würde uns sehr gefallen, in Lodges übernachten zu können, wo man dem Busch ganz nah ist, vielleicht nahe an Wasserlöchern die zahlreiche wilde Tiere anziehen. Etwas Komfort sollte schon sein, mit Bad/Dusche, Ventilator etc.
Hardcore-Camping ist eher nichts für uns. Aber auch kein übertriebener Pomp, der so gar nicht in die Umgebung passen will. Ich würde es mal so beschreiben: natürlich gestaltete Lodge, mit ein bisschen Luxus.
Gelesen habe ich auch von tented Camps. Was kann man sich darunter vorstellen? Eigentlich möchte ich eher nicht in einer kalten Nacht im Zelt schlafen. Wahrscheinlich würde ich Lodges bevorzugen.

4. Extras:
Lässt es sich mit einer Safari-Tour vereinbaren, 1 bis 2 Tage mit anderen Aktivitäten einzuschieben? Wir dachten z.B. an eine Heißluftballonfahrt über der Serengeti, oder einen Tag in/um die Lodge verbringen, um die Umgebung und Atmosphäre zu genießen. Oder auch mal zu Fuß unterwegs sein (z.B. 4-stündige Wanderung).
Wenn wir etwas derartiges integrieren möchten, wie sollte unser Urlaub dann organisiert sein?
Kann man dann überhaupt so etwas wie 'Tour-Komplettpakete' buchen, oder gibt es z.B. 'Bausteine' (also kleinere Tour-Pakete, die man zusammenstellen kann)? Essen und Übernachtungen sollten aber in jedem Fall immer inbegriffen sein, denn das möchten wir nicht alles einzeln buchen.

5. Anschluss-Trip?
Weil ich ein großer Freund von Elefanten und Giraffen bin, habe ich auch die Vorstellung bzw. den Wunsch, (zusätzlich?) eine Gegend zu besuchen die noch mehr Giraffen und größere Elefantenherden beherbergt, so dass man zuschauen kann wie sich viele davon an Flussläufen und Wasserlöchern sammeln.
Mich hätte der Chobe NP in Botswana gereizt, wegen seiner riesigen Elefantenherden, und weil er wohl sehr unberührt und ursprünglich ist. Leider jedoch lässt sich der Chobe NP wetterbedingt so gar nicht mit der oben genannten Route im Januar verbinden.
Dann bin ich auf den Selous NP in Tansania aufmerksam geworden, der wohl auch riesige Elefantenherden beherbergt, der aber nicht so einfach zu erreichen ist. Wir haben im Internet z.B. eine 5-tägige Reise zum Selous NP von/nach Sansibar gefunden (3 Tage Selous, plus jeweils 1 Tag An- und Abreise).
Mein Mann ist allerdings skeptisch, was die Verknüpfung zweier ganz unterschiedlicher Ziele betrifft. Erstens müssten wir dann bei der ersten Route enorm Zeit einsparen, zweitens verbringt man gewisse Reisetage im Flugzeug statt in der Natur, drittens ist mein Mann der Meinung dass die Unterschiede zwischen den Nationalparks vielleicht nicht so groß sind, wie ich denke.
Wie seht ihr das?
Wie sind eure Erfahrungen bezüglich Vorkommen von Elefanten und Giraffen in der Serengeti? Ich hätte es so eingeschätzt, dass man sie natürlich schon antrifft, aber nicht in großen Herden?
Hat jemand Erfahrungen damit, einen Besuch von Serengeti/Manyara/Ngorongoro/Tarangire mit einem Besuch des Selous NP zu verbinden?
Gibt es weitere Nationalparks, die ihr empfehlen könntet? Sie sollten relativ gut von Arusha zu erreichen sein, und für Afrika-Neulinge ausreichend erschlossen sein. Was meint ihr?

6. Weitere Fragen:
Wie touristisch ist die Serengeti eigentlich im Jan/Feb? Ist sie überlaufen, so dass man ständig Autos um sich hat?
Hat man Chancen, im Januar auch Flamingos zu sehen? An welchen Orten hat man dafür die besten Chancen?
Welche Impfungen braucht man?
An Badeurlaub haben wir übrigens kein Interesse, auch weil die Zeit recht knapp ist.
Wie gesagt, wir sind dankbar für jeden Tipp!!
Vielen Dank nochmal.
Gruß,
Anna


nach oben springen

#2

RE: Einmal mehr... Neulinge die zum 1. Mal auf Safari gehen ;-)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 14.08.2013 14:37
von Crazy Zebra • Admin | 2.556 Beiträge

Hallo @mr.weissbrot

herzlich willkommen bei uns im Forum



Danke auch für die Vorstellung und vor allem für die sehr präzise Fragestellung

Nun zu Tansania und Selbstfahrereisen können euc @Bamburi und @Picco
einiges an Infos bieten siehe auch die Reiseberichte.

Zu den Unterschieden der Nationalpark - die sind gewaltig und können zum Teil nicht
gegensätzlicher sein.

Die Jahreszeit schränkt etwas ein je nach Land ist die Regenzeit mal mehr mal weniger dramatisch.
Entscheidender ist die Aufenthaltdauer da verbietet sich eigentlich ein Split von selbst.

Ostafrika ist einfach sehr teuer im Gegensatz dazu ist es im südlichen Afrika etwas besser im
Preisleistungsverhältnis und überaus auch spannend. So hat es in Sambia auch eine Gnu-Migration
die auch sehr beachtenswert ist, aber definitiv ist dann Jan/Feb die falsche Zeit,

Nochmals herzlichst willkomen und viele Antworten auf deine Fragen wünschend

Kurt


Afrika - eine Liebesgeschichte - Drama & Lovestory - das volle Programm

zuletzt bearbeitet 14.08.2013 14:39 | nach oben springen

#3

RE: Einmal mehr... Neulinge die zum 1. Mal auf Safari gehen ;-)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 14.08.2013 16:21
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anna und herzlich willkommen hier im Forum!

Zehn Tage sind nicht so viel um auch noch den Selous anzuhängen!
Mein Tipp: Beschränkt Euch für die erste Reise auf den Norden Tansania's!
Und da ich jetzt nicht so viel Zeit habe antworte ich später ausführlicher, bis dahin solltet Ihr Euch vieleicht mal den Reisebericht unserer diesjährigen Tour in Nord-Tansania anschauen: Klick mich, ich bin der Link!

Bis später


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#4

RE: Einmal mehr... Neulinge die zum 1. Mal auf Safari gehen ;-)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 14.08.2013 19:33
von Bamburi (gelöscht)
avatar

Hallo Anna,

Kurt hat mich zwar als Ostafrika-Spezialist mit benannt, aber ich kann nur Kenya und Uganda.

Picco kann Dir da mehr helfen.

Und auch von mir ein herzliches Wilkommen im Forum!
Grüßle
Anja


nach oben springen

#5

RE: Einmal mehr... Neulinge die zum 1. Mal auf Safari gehen ;-)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 14.08.2013 21:52
von Picco • der mit dem Klo tanzt | 1.509 Beiträge

Hoi Anna

Also, wo beginnen wir denn...
Nehmen wir mal den Anfang!
Wenn Ihr schon 10-12 Tage zur Verfügung habe dann nehmt 12!
Da Ihr noch nie in Afrika wart würd ich Euch eine klassische Nordtansania-Tour empfehlen.
Da Ihr ja schon da seid wenn die 12 Tage beginnen z.B. so:
Tag 1/12: Tagesausflug zum Arusha National Park (Flamingos, Büffel, Giraffen, Paviane, kleine Wanderung, keine Raubtiere)
Tag 2/12: Fahrt zum Tarangire National Park, nachmittags erster Game Drive im Park (Elefenten, Elefanten, Elefanten, TseTse-Fliegen, Löwen usw)
Tag 3/12: Tages-Game-Drive im Tarrangire
Tag 4/12: Fahrt zum Lake Manyara National Park, Gamedrive (Theoretisch Baumlöwen, praktisch hab ich die schon beinahe überall gesehen, nur dort nicht, Elefanten, Giraffen, Meerkatzen, Paviane, Nilpferde usw)
Tag 5/12: Gamedrive in den Süden des Lake Manyara
Tag 6/12: Fahrt in die Serengeti & mit Olduvai-Schlucht (Ist nicht so berauschend, liegt aber am Weg) & Massai-Dorf am Weg besuchen.
Tag 7/12: Serengeti
Tag 8/12: Serengeti bzw. Ngorongoro Conservation Area (Ndutu-Region)
Tag 9/12: Serengeti
Tag 10/12: Serengeti, nachmittags Fahrt auf den Ngorongoro
Tag 11/12: Ngorongoro
Tag 12/12: Rückfahrt Ngorongoro nach Arusha
Wenn Dir das so gefällt dann kopiere es und maile das als Offertanfrage an die Tour-Operator, z.B. Base Camp Tanzania (Der Inhaber spricht lustiges Deutsch) und last Euch das offerieren!
Dann seid ihr zu zweit im Auto, ist etwas teurer als zu viert, aber niemand stört...
Ungefähre Kosten kannst Du bei Base Camp Tanzania nachschauen.
Hier (klick mich) siehst Du ein Beispiel für ein Tendet Camp...da frierst Du nicht, da hats Wärmflaschen im Bett wenn Du rein gehst!!!
Aber trotzdem warme Kleeidung mitnehmen, Nachts und vor allem am frühen Morgen ist's recht kühl, das kann dann schon mal auf 12-15° abkühlen, je nach Höhenlage!
Nachmittags hats dann zwischen 30/33° (Tarangire & Lake Manyara) und 25/28° (Arusha NP, Ngorongoro & Serengeti).
Hut und Sonnencreme nicht vergessen, langärmelige Kleidung (Kein Blau und kein Schwarz, die beiden Farben ziehen Tsetse-Fliegen an), gute Schuhe, Sonnenbrille & Ersatz usw sollten auch mit!
Ach ja, eine Kamera mit 400mm oder besser mehr sollte genauso dabei sein wie Ladegeräte, Ersatzakku's und genug Speicherkarten sowie Sicherungsmöglichkeiten für die Fotos/Videos.
Ballonfahrten in der Serengeti sollten kein Problem sein, gleich mitofferieren lassen!
Wanderungen kann man zwischen 30 Minuten und 4 Tagen im Arusha National Park machen, aber auch oben am Ngorongoro ist es meines Wissens möglich, unsere zwei Dreitageswanderungen zum Lake Natron haben ja auch am Ngorongoro begonnen.
Aber nicht ohne Guide rumlatschen, dort hats auch Löwen, Leoparden, Hyänen, Büffel, Elefanten usw...
Statt noch wass zusätzliches anzuhängen würd ich mir mehr Zeit in der Serengeti oder dem Tarangire nehmen, oder gleich 3 Tage vom Ngorongoro zum Lake Natron wandern und eventuell sogar auf den Ol Doinyo Lengai klettern...
Zu all den was ich hier geschrieben habe (ausser der Ballonfahrt) findest Du in meinen Reiseberichten hier im Forum oder auf meiner HP (klick mich) genug Fotos und Infos...Fragen wirst Du dann sicher noch mehr haben...


Gruss

Picco

www.comol.li
www.comoltech.ch
Meine Reiseberichte
nach oben springen

#6

RE: Einmal mehr... Neulinge die zum 1. Mal auf Safari gehen ;-)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 15.08.2013 09:03
von sasowewi • Sponsor des Forums | 357 Beiträge

Hallo Anna,

ich bin kein Experte für Ostafrika habe aber eine Freundin die schon zweimal mit "Easy Travel" gereist ist und beide Male sehr zufrieden war. Wie es der Zufall so will habe ich den Firmeninhaber auf der diesjährigen Tourismusmesse in Berlin getroffen und er macht einen sehr netten und kompetenten Eindruck. Vielleicht als zweites Angebot zum Vergleichen nicht schlecht.

lg sasowewi




People will forget what you said. People will forget what you did. But people will NEVER forget how you made them feel!
You can't add years to your life.But you can add life to your years.

Meine Flugstatistik: www.openflights.org/user/sasowewi

nach oben springen

#7

RE: Einmal mehr... Neulinge die zum 1. Mal auf Safari gehen ;-)

in REISEPLANUNG VON A-Z ROUTEN / UNTERKÜNFTE / REISETIPPS 26.08.2013 12:48
von mr.weissbrot (gelöscht)
avatar

Hallo!
Vielen lieben Dank für die hilfreichen Antworten! Bin gerade von einere Geschäftsreise zurückgekommen und hatte daher noch keine Zeit zu antworten. Ich werde aber in den nächsten Tagen alles durchgehen, da werden mit Sicherheit dann auch weitere Fragen auftauchen... Vielen Dank nochmal für eure Tipps und Einschätzungen, bis bald und Gruß


nach oben springen



     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 270 Gäste , gestern 344 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2124 Themen und 12260 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0