X
#1

San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 05.10.2012 23:15
von eggitom • Admin | 1.049 Beiträge

Hallo zusammen

Einige von euch kennen die Geschichte aus dem "anderen" Forum. Um sie nicht komplett wiederholen zu müssen, erlaube ich mir ausnahmsweise einen direkten Link.

Kurt, wenn du nicht einverstanden bist, darfst du ihn wieder löschen.

Gruss
Thomas


Für mich ist Denkmal ein lebenslanger Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht(Fritz Grünbaum)

EGGI'S REISESEITEN - Zahlreiche Panorama-Bilder von unseren Reisen rund um die Welt
nach oben springen

#2

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 08.10.2012 09:08
von eggitom • Admin | 1.049 Beiträge

Liebe Fomis

ich erlaube mir, diesen Thread noch einmal hochzuschieben. Hilfe ist nach wie vor dringend nötig ...

Herzlichen Dank und Gruss
Thomas

Zitat von eggitom im Beitrag #1
Hallo zusammen

Einige von euch kennen die Geschichte aus dem "anderen" Forum. Um sie nicht komplett wiederholen zu müssen, erlaube ich mir ausnahmsweise einen direkten Link.

Kurt, wenn du nicht einverstanden bist, darfst du ihn wieder löschen.

Gruss
Thomas


Für mich ist Denkmal ein lebenslanger Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht(Fritz Grünbaum)

EGGI'S REISESEITEN - Zahlreiche Panorama-Bilder von unseren Reisen rund um die Welt
nach oben springen

#3

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 08.10.2012 10:09
von Crazy Zebra • Admin | 2.556 Beiträge

Hallo,

ich glaube eine Backgroundinfo wäre angebracht http://www.az.com.na/lokales/eigentmer-erklrt-flammentod-von-drei-san.155954.php

@Tom
ich denke die meisten haben schon über das Namibiaforum eine Spemde getätigt?

Auch hoffe ich das aus dem Umfeld der Australierin bzw. von DownUnder auch Spenden kommen

@ All die gerne finanziell helfen möchten

Sparkasse Duderstadt (BLZ: 260 512 60) Konto: 201 236.
Bitte als Verwendungszweck: Krankenbehandlung San.

IBAN: DE39 2605 1260 0000 2012 36
BIC: NOLADE21DUD



Gruss Kurt

PS
Ich denke die Familien die Tote zu beklagen haben brauchen auch moralische und finanzielle Hilfe.


Afrika - eine Liebesgeschichte - Drama & Lovestory - das volle Programm

zuletzt bearbeitet 08.10.2012 10:26 | nach oben springen

#4

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 08.10.2012 13:12
von eggitom • Admin | 1.049 Beiträge

Zitat von Crazy Zebra im Beitrag #3
Hallo,

ich glaube eine Backgroundinfo wäre angebracht http://www.az.com.na/lokales/eigentmer-erklrt-flammentod-von-drei-san.155954.php

Danke Kurt

Zitat
@Tom
ich denke die meisten haben schon über das Namibiaforum eine Spemde getätigt?


Ein paar habe ich gesehen, aber es geht ja auch darum, die Info so breit wie möglich zu streuen.

Das Spendenkonto gehört übrigens der GNA, welche als eingetragener Verein auch Spendenbescheinigungen ausdruckt. Mail mit Betrag und Postadresse an thomas.ehbrecht@t-online.de genügt.

Und ob sich die Familie der so geretteten Australierin erkenntlich gezeigt hat, würde ich auch gerne wissen...

Gruss Thomas


Für mich ist Denkmal ein lebenslanger Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht(Fritz Grünbaum)

EGGI'S REISESEITEN - Zahlreiche Panorama-Bilder von unseren Reisen rund um die Welt
nach oben springen

#5

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 08.10.2012 15:24
von steffi • Leopard | 403 Beiträge

Hallo zusammen !

bringen wir den Stein mal ins Rollen.

Hab längst drauf reagiert und hoffe, andere werden noch folgen!

Hoffen wir mal das Beste!!!


Grüßle
Steffi


zuletzt bearbeitet 08.10.2012 17:02 | nach oben springen

#6

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 10.10.2012 11:16
von Gerd1942 (gelöscht)
avatar

Guten Tag Zusammen,

der falsche Thread zum Vorstellen, aber da ich über mein Anliegen San-Hilfe zu Euch gestoßen bin, mache ich das mal eben hier in diesem Tread.

Ich bin ein in Namibia und Deutschland lebender Zugvogel, der versucht, sich immer die schönsten Zeiten für das oder das Land auszusuchen. Da ich das schon seit über 12 Jahren mache, kenne ich mich inzwischen auch ein wenig aus und kann zu vielen Themen, insbesondere Routen-Themen, etwas beitragen.

Bei Eggitom, den ich ja schon aus dem anderen Forum kenne, möchte ich mich bedanken, dass er dieses Problem hier eingebracht hat. Ich weiß nicht, wie ausführlich Ihr Euch über das Thema informiert habt. Deshalb eine kurze Zusammenfassung:

Eine australische Touristin ist mit 5 San auf einer Buschwanderung gewesen und die Gruppe geriet in ein Buschfeuer. Bei dem Versuch, die Gesundheit der Touristin zu schützen (sie war am Ende nur leicht verletzt) haben die San mit ihren Körpern eine lebende Brandschutzmauer gebildet und leider sind dabei drei der San ums Leben gekommen, einer wurde leicht und einer sehr, sehr schwer verletzt. Er liegt jetzt in Johannesburg in einer Spezialklinik, damit man Hauttransplantationen machen kann. Die ganze Behandlung kostet rund N$ 750,000.00. Die Naankuse-Stiftung sammelt jetzt Geld für diese Behandlung. Da bei Einzelspenden in dem Bereich, in dem der normale Bürger spenden kann und will und die aus dem Ausland nach Namibia überwiesen werden, der größte Teil bei den abwickelnden Banken als Bearbeitungsgebühr hängen bleibt, habe ich veranlasst das die GNA German Namibian Association das Geld auf einem Konto der GNA einsammelt und dann gesammelt weiterleitet. Der Vorstandsvorsitzende der SK ist ebenfalls Mitglied der GNA und sorgt zumindest dafür, dass die Sammelüberweisung, die wir in dieser Woche machen wollen, nicht übermäßig mit Kosten belastet wird, so dass die Spenden fast ungeschmälert bei der Naankuse Stiftung ankommen.

Die gesamten bei Naankuse eingegangenen Spenden belaufen sich auf rund N$ 550,000.00. Es fehlen also noch über N$ 200,000.00. Wir alle sind daher aufgerufen, weiter zu helfen, Freunde zu Hilfe zu animieren oder auch mal einen Leserbrief an die örtliche Zeitung zu schreiben und über das Unglück und die Hilfsmöglichkeit zu informieren. Hier geht es um die Gesundheit eines selbstlosen Helden, zu deren Wiederherstellung wir alle beitragen müssen.

Zu Euren Fragen:
1. Die australische Touristin hat Ihrerseits in Australien eine Hilfsaktion angeleiert, über deren Volumen ich habe noch keine Infos habe. Sie ist zur Zeit nicht erreichbar (ich habe gehört, dass sie auf dem Weg zu Cgunto sein soll). Ich versuche aber am Ball zu bleiben.
2. Welche Hilfe die Hinterbliebenen der drei Verstorbenen bekommen, weiß ich nicht. Ich habe eine Anfrage bei dem Pfarrer in Tsumkwe gestartet, auf dessen Antwort ich noch warte.

Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Liebe Grüße von der sonnigen Atlantikküste
Gerd


nach oben springen

#7

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 10.10.2012 12:36
von Crazy Zebra • Admin | 2.556 Beiträge

Hallo zusammen,

was mich bei diesem Thema ein wenig zum bringt!

Es würde der Regierung gut anstehen sich für diese Menschen zu angagieren - auch mit Geld!
Wenn ich sehe wie die Regierungsbeamten mit neuen Mercedes (+ 50' 000€) durch den Caprivi rasen mit dem Treibstoff Spendengelder
wäre es sicherlich möglich mal ne Million für was sinnvolle auszugeben, oder?

VLT wäre das ein Theam was die AZ aufnehmen sollte.

So - das wollte ich in diesem Zusammenhan einfach mal los werden.

Gruss Kurt


Afrika - eine Liebesgeschichte - Drama & Lovestory - das volle Programm

zuletzt bearbeitet 10.10.2012 12:47 | nach oben springen

#8

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 10.10.2012 13:01
von Gerd1942 (gelöscht)
avatar

Hallo Zusammen,

die AZ hat sich aus meiner Sicht schon relativ stark engagiert - zwei oder drei Artikel und mindestens zwei Leserbriefe. Dass die Regierung nicht hilft, ist m. E. klar - es sind ja "nur" San. Aber auf diesem Thema möchte ich nicht weiter rumreiten, denn dann wird es mir zu emotinal.

Liebe Grüße
Gerd


nach oben springen

#9

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 12.10.2012 22:46
von Gerd1942 (gelöscht)
avatar

Liebe Afrika-Freunde,

der aktuelle Sachstand:

1. Es fehlen noch rund N$ 200,000.00.

2. Sie meinen nachstehenden Bericht von heute:

@all:

In der Vergangenheit sind verschiedene Frage aufgeworfen worden, für deren Beantwortung ich längere Zeit recherchieren musste.

1.) Was tut Jane Bean, die australische Touristin? Ich habe mich mit Ihr in Verbindung gesetzt und hier ihre Antwort auszugsweise:

I have just arrived back home ........ I have sent an group email out to all my contacts here to ask them to donate which some of them have agreed to do.

........... In the first 2 weeks after the accident when the story was not known, I visited the Angka and Cgunta in Grootfontein hospital every day to keep them company, to feed them, to make sure they drank and to persuade the nurses and cotters to do the best for them. This also involved buying food, drink, clothes and medical supplies and supporting Berthus to visit Cgunta in hospital after Angka died at the end of week 2, then on Sept. 9th the Van Zyls became involved. Together we had the hospital move Cgunta to WHK state hospital. For the first week of week 3 after the accident, in WHK I was again the only person who visited for all the same reasons..........

So you see, I have never been a sponsor but I am happy to give interviews of which there are now many to raise the plight of Cgunta. There is an article out now in You magazine South Africa that you might want to add to your website Gemma; its an interview Cgunta and I did in the hospital the day before I flew back to Australia and it has a neat short video that might be good for fund raising.

Mit anderen Worten: Sie hat sich ebenfalls sehr engagiert, aber da sie nicht wie wir über ein Sammelkonto die Spenden abwickelt, kann sie nicht sagen, was dabei finanziell herausgekommen ist.

2. Gibt es jemanden, der sich um die Hinterbliebenen kümmert?

Ja, es gibt jemande und zwar in erster Linie ist das Reverend Hendrik van Zyl, der sich um diese Belange kümmert. Bei dieser Gelegenheit danke an Henkie für die Übermittlung der Kontaktdaten. Es gibt leider (noch?) kein gezieltes Fundraising für die Hinterbliebenen wie es bei Cgunto derzeit geschieht. Hendrik hat mir eine E-mail geschrieben, die ich ebenfalls auszugsweise hier veröffentliche:

Dear ......

Thank you very much for your enquiery. It is highly appreciated. Thank you also for all your trouble to try and help these people.

..............

His wife (gemeint ist Cgunto) is receiving TB treatment at the Mangettie Dune Health Clinic in the Tsumkwe area – about 100km from Nhoma. She still has to receive treatment for about two months according to the doctor there. Then she will join the three widows of the men who died.

They are staying at Nhoma at the moment. Some institutions/organisations have contacted us offering help for them for a few months into the future. The situation there is that the community is connected to the ........ When there are tourists visiting, the community decides which men will accompany the tourists into the bush to teach them about their traditional food, medicines and hunting. Thus, after the death of their husbands, these three ladies do not have any other way of income for their families.

At the moment we are not organising a fundraising, but people who have contacted us to donate funds for the widows, are depositing into an account which is run by us. Full report back as requested by donors will be provided. I, Hendrik, is the pastor for the Dutch Reformed Church in Tsumkwe, although staying in Grootfontein after a period of 10 years in Tsumkwe. Nhoma’s people know us and we have visited them actually this morning to deliver a donation of food for the widows.

.........

Kind regards
Hendrik van Zyl

Hier ist also auch noch eine Menge Hilfe nötig und ich habe mit Hendrik telefonisch vereinbart, dass er mit in den nächsten Tagen die Kontonnummer des Kontos durchgibt, auf das für die Hinterbliebenen eingezahlt werden kann. Es wäre ja schön, wenn wir im Forum einen hilfsbereiten Fomi hätten, der das ähnlich wie ich die Sache mit Cgunto organisiert und kanalisiert, damit auch den Hinterbliebenen geholfen wird.

Zum Schluss noch ein paar Wort zu Cgunto:

Friday 12th October 2012

We have heard that the first set of skin grafts Cgunta received were a success. He has now received a second round of skin grafts and 40% of the damaged skin has been covered. As the latest skin grafts were on his back he is finding it painful to lie in any other position than on his stomach. He is in pain, but remains brave and positive.

So, jetzt seid Ihr alle auf dem neuesten Stand.

Bitte, bitte, lasst nicht nach mit Eurer Hilfsbereitschaft. Ihr seht, es gibt noch sehr viel zu tun. Vielleicht könnt ja auch Ihr mal mit einer Rundmail Eure Freunde und Bekannten anschreiben. Ich bin überrascht, wie viele meiner Freunde spontan geholfen haben.

Danke und bis Montag, den 22. Oktober 2012. So lange bin ich leider nicht im Internet, weil ich mal wieder mit Freunden unterwegs bin. Bitte, schiebt den Thread jeden Abend mal hoch, damit er nicht untergeht. Danke.

Liebe Grüße
Gerd


nach oben springen

#10

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 13.10.2012 08:03
von Gerd1942 (gelöscht)
avatar

Liebe Freunde,

schnell vor meiner Abfahrt noch wie versprochen die Kontoinformationen für die Fomis, die auch die Witwen unterstützen wollen:


Thank you for your call earlier this evening. As requested by you:

the banking details for the fund for the widows is as follows;

Account name: DEGNOS
Address: P O Box 700, Grootfontein, Namibia
Physical address: no 1 Hartman Street (erf 358), Grootfontein, Namibia

Bank: FNB Namibia, Grootfontein branch
Branch code: 280173
Account nr: 55324111992
SWIFT code: FIRNNANX
Reference: NHOMA


Liebe Grüße von der noch trüben Atlantikküste
Gerd

PS: Heute ist Samstag, die meisten haben frei und viel Zeit, per Internet eine Überweisung zu veranlassen. Danke


nach oben springen

#11

San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 17.10.2012 12:30
von Crazy Zebra • Admin | 2.556 Beiträge

Hallo zusammen,

hier ein Bericht aus der AZ

Brandopfer ist zuversichtlich

Gruss Kurt


Afrika - eine Liebesgeschichte - Drama & Lovestory - das volle Programm

nach oben springen

#12

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 20.10.2012 07:26
von rundu beach (gelöscht)
avatar

Liebe Freund ,habe 500 dollar direkt in dienaankuse stiftung cash bei der standard bank otjiwarongo eingezahlt. Bank war gerammelt voll. Hab das Bild von Cgunta in der AZ hhochgehalten und gesagt lasst mich vor , der Sanheld braucht sofoert Hilfe. Haben mich vorgelassen und geklatscht. Alle hier kennen die Geschichte von Cgunta.
LG Gunther (Shirumbu)


nach oben springen

#13

RE: San bei Rettung einer Touristin schwer verletzt

in FRAGEN ZUM FORUM UND OFF TOPIC 20.10.2012 09:59
von rundu beach (gelöscht)
avatar

Hallo Freunde, grossartige sache ,was hier laeuft. der stein ist ins rollen gebracht.
LG Gunther (Shirumbu)


nach oben springen



     
  IP-Adresse



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste , gestern 279 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2124 Themen und 12259 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 255 Benutzer (10.12.2019 09:25).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0